Comic „Wonder Woman 1: Blut“ (Brian Azzarello u.a.) ⎜ Werbung

Diana, mein Kind. Ich werde ein Leben brauchen, um dies ungeschehen zu machen.

Ich stieß durch Zufall auf dieses Comic, als ich im Comic-Laden stöberte und wurde sofort neugierig. Ich kenne bisher die neuen Comics der Superheldin – die Rebirth- Interpretationen von Shea Fontana und Greg Rucka – und fand es total spannend zu schauen, wie die Comics von 2012 die Amazonen-Prinzessin darstellten. Ich muss sagen, wenn ich Wonder Woman nicht schon lieben würde, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt, in welcher ich es täte.

Auf den ersten Seiten fand ich mich in einer feierlichen Szene wieder, in dem sich einige Frauen mit einem Mann amüsierten – bis besagter Mann sie in Orakel verwandelte. Sehr schnell wurde klar, dass in diesem Comic die griechischen Götter eine besondere Rolle einnehmen würden. Ich kenne mich zwar nicht so gut mit den griechischen Göttern aus, aber ihre Einbindung in diese Geschichte wurde mit jedem Kapitel beeindruckender und cooler!

Diana nahm ich während der Lektüre so wahr, wie immer: Als eine starke Frau, die sich für Gerechtigkeit einsetzt und jedem zur Hilfe eilt, wann es geht. Ich liebe ihre Tapferkeit, ihren Mut und ihre einfach heldenhafte Art im Kampf. Auch hier stieg meine Bewunderung für sie und ihren Einsatz für das Gute und die Schwachen.

Die jeweiligen Figuren der griechischen Götter finde ich sehr spannend. Man kennt ja vermutlich aus der Schulzeit noch, dass z.B. Hermes der Götterbote ist – hier als Eulenmensch dargestellt – und, dass Poseidon der Gott des Meeres ist usw. Auf den Seiten des Comics wurden sie wirklich Einzigartig präsentiert: Teils als (Halb-)Mensch, teilweise als mächtiges ‚Monster‘, aber irgendwie auch nicht von dieser Welt. Gut, das kann man bei Diana auch nicht behaupten, aber immerhin hat sie sich für ein Leben auf der Erde entschieden und kann als Mensch durchgehen. Naja bevor ich mich in meinen Erklärungen hier verheddere, höre ich lieber auf.

Die einzige Schande hier ist die Meine. Ich werde sie von euch nehmen. Für immer.

Die Zeichnungen finde ich richtig gut gelungen! Das Trio Brian Azzarello, Cliff Chiang und Tony Akins haben hier wirklich unglaubliche Arbeit geleistet. Nicht nur die Kampfszenen wurden fantastisch in Szene gesetzt, sondern ebenfalls Dianas ‚einfache‘ Darstellung als Mensch, die einfach wunderschön sind, haben mich sowohl überzeugen, als auch wirklich begeistern können! Hut ab an die Drei.

Wonder Woman 1: Blut von Brian Azzarello u.a. ist der Auftakt einer wunderbaren Serie, die mich nicht nur überzeugen konnte, sondern ebenfalls meine Liebe zu der Amazonen-Kriegerin wachsen ließ und mich nach der Lektüre absolut begeistert hinterließ. Sowohl die Darstellung der griechischen Götter mit ihren besonderen Fähigkeiten, als auch die Präsentation Dianas als Mensch und als Heldin fand ich einfach fantastisch. Die Krönung des Ganzen waren die ausdrucksstarken Zeichnungen, die ich als einfach super umgesetzt finde. Eine Tauchliebe vom Feinsten, ein Lieblingscomic  und einfach nur ganz große Liebe! Ich habe die Fortsetzung auf dem Tisch liegen und freue mich darauf, gleich weiterzulesen!

Allgemeine Informationen – Werbung 

  • Titel Wonder Woman 1: Blut
  • Autor Brian Azzarello
  • Zeichner Cliff Chiang, Tony Akins
  • Wonder Woman geschaffen von William Moulton Marston
  • Seitenzahl 140Seiten
  • Preis 16,95€
  • Verlag Panini Verlag
  • Erstveröffentlichung 09.10.2012

Dieses Comic ist bei den großen Comcihändlern leider schon ausverkauft.

Mythen, Männer und andere Monster: Autoren-Superstar Brian Azzarello verpasst DCs bekanntester Heldin eine völlig neue Richtung! Welche Wahrheit hat Hippolyta, die Königin der Amazonen, vor ihrer Tochter Diana verborgen? Und wer außer Wonder Woman wird noch erschüttert und bedroht, wenn Heras Durst nach Rache und Blut erst einmal geweckt ist? Quelle

Alle Hefte der Serie Wonder Woman Sonderband (2012-2015)

  • Wonder Woman 1: Blut
  • Wonder Woman 2: Familie
  • Wonder Woman 3: Krieg
  • Wonder Woman 4: Opfer des Krieges
  • Wonder Woman 5: Göttin des Krieges
  • Wonder Woman 6: Königin der Amazonen

8 Kommentare zu „Comic „Wonder Woman 1: Blut“ (Brian Azzarello u.a.) ⎜ Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s