Mein 2019 in Büchern

Nein, Weihnachten ist damit nicht gemeint, sondern der obligatorische Rückblick auf meine buchigen Bekanntschaften, die ich dieses Jahr gemacht und teilweise lieben gelernt habe. Ich habe zwar relativ wenige Bücher verschlingen können, aber darunter waren richtig gute Bücher und einige Überraschungen mit dabei. Ich möchte sie euch gerne in diesem Beitrag vorstellen. Also lege ich gleich los!

Dieser Beitrag kann durch die geteilten Bilder Werbung enthalten und wird daher entsprechend gekennzeichnet.

Das Jahr startete schon richtig buchig und gleich mit zwei außerordentlich fantastischen Büchern.

img_1144

Tränen im Wind von Olivia Mae hat mich total umgehauen! Ich hatte die Ehre das Manuskript vorab lesen zu dürfen und war davon so begeistert, dass ich es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe. Ich liebe ja Olivias Schreibstil und sagte ihr auch schon, dass ich ALLES von ihr lesen würde! Sie ist wahrlich eine tolle Künstlerin.

Es ist ist das erste Buch, dass ich im neuen Jahr gelesen, ins Herz geschlossen und geliebt habe. Nicht nur die schönen, authentischen Protagonisten gefielen mir auf ihre jeweiligen Arten sofort. Sondern ebenfalls das Setting der beiden Welten, die ich ebenfalls glaubwürdig finde und mich teilweise auch in diesen Welten wiedergefunden habe. Bis zum Ende konnte ich nicht sagen, wie es für beide Geschichten enden wird, Olivia hat den Leser einfach so toll und mehrmals in die Irre geführt und am Ende jeweils zu einem unerwarteten Ausgang geführt. Ein superschönes, gefühlvolles Buch voller Trauer, Schuld und Hoffnungslosigkeit, das mich sehr berührt hat. Es ist ein Lieblingsbookie, ein Highlight und ich empfehle es jedem, es unbedingt zu lesen! Klar gehört es damit auch in die Kategorie Tauchliebe. (zur vollständigen Rezension)

 

Genauso erging es mir auch mit der zweiten Sidestory aus ihrer Requia – Welt.

Abgesehen davon, dass ich Requia total liebe mit ihren Völkern, Protagonisten und wundervollen Orten, ist Drachenehr von der Grundidee und den Persönlichkeiten her großartig! Es macht riesigen Spaß den Erlebnissen und Gefühlen der jeweiligen Protagonisten zu folgen, auch wenn ich am Ende dachte „Olivia, das ist jetzt nicht dein Ernst!“ – es wird aber ein zweiter Teil folgen (Gott sei dank!). Es ist ein riesiger Pageturner, den man nicht über einen langen Zeitraum lesen kann, sondern möglichst in einem Zug beenden muss. Ein neues Lieblingsbookie von einer Lieblingsautorin durfte ich lesen und lieben lernen, weswegen ich dieses Buch mit Tauchliebe bewerten möchte. Danke liebe Olivia für diese wunderschöne Geschichte, wodurch ich Drachen nun mehr in Herz geschlossen habe, als zuvor! (zur vollständigen Rezension)

 

Außerdem machte ich in diesem Jahr endlich die Bekanntschaft der Debüt-Serie von Sarah J. Maas. Von Throne of Glass erwartete ich so einiges, durch die Leserstimmen einiger Blogger, denen ich gerne folge bzw. allgemein durch den Lob in den sozialen Netzwerken.

Der Auftakt hat mir im Großen und Ganzen richtig gut gefallen mit der richtig coolen Idee und den wirklich schönen Protagonisten. Die jeweiligen Entwicklungen waren sehr beeindruckend und nachvollziehbar, obwohl mir zwischenzeitlich einige Handlungen zu schnell voran gingen. Zudem ist der Schreibstil der Autorin total schön und wenn man bedenkt, dass dieses Buch ihr Debüt ist, finde ich es umso erstaunlicher, dass man schon da ihr unglaubliches Talent erkennen kann. Bewertet habe ich das Buch mit der Kategorie Tauchgenuss. (zur vollständigen Rezension)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Überraschung des Jahres

Am Anfang war dieses Buch nur ein ‚Rezensionsexemplar das ich durch den spannenden Klappentext cool fand und es gleich anfragte. Doch Das Labyrinth des Fauns von Cornelia Funke/Guillermo del Toro hat mich im Großen und Ganzen unterhalten und vor allem im Herzen berührt. Die Protagonisten wie der Antagonist überzeugen durch ihre Authentizität und ihre Gefühle sind wirklich immer greifbar. Auch wenn ich mich mit dem Ausgang der Geschichte nicht richtig anfreunden kann, hat mich dieses Buch sehr zum Nachdenken angeregt. Daher bewerte ich es mit Tauchgenuss und empfehle es wärmstens an alle weiter, vor allem Fantasy- und Märchen-Fans! (zur vollständigen Rezension)

 

Entdeckung des Jahres 

 

Die Welt der Spiegelwächter von Annina Safran lernte ich durch Zufall kennen und bin super glücklich darüber!

Sie ist ein gut gelungener Auftakt der Reihe, die mich durch das Setting sowie die authentischen Figuren überzeugen konnte. Trotz des problematischen Anfangs der Lektüre, konnte es mich durch die stetig ansteigende Spannung, was nicht zuletzt dem schönen Schreibstil der Autorin zu verdanken ist, fesseln. Daher bewerte ich es mit Tauchgenuss und kann es jedem wärmstens empfehlen, dem Tolkien und/oder  J. K. Rowling gefallen. (zur vollständigen Rezension)

 

Das waren sie, meine Highlights in diesem diesem Jahr in Buchform. Diese Bücher haben bei mir lange einen Nachhall hinterlassen und selbst jetzt, da ich daran zurückdenke, schmunzele ich wieder und schwelge in Erinnerungen.

Welches waren eure Highlights in diesem Jahr? Wenn ihr mögt, erzählt mir gerne im Kommentarfeld davon.

img_1146-1

6 Kommentare zu „Mein 2019 in Büchern

  1. Liebe Omi,

    also „Tränen im Wind“ wandert jetzt sicher mal auf meine WuLi, die anderen allerdings sagen mir nicht so zu. Zwar hatte ich das Buch „Das Labyrinth des Faun“ schon das ein oder andere mal in den Händen aber es konnte mich einfach nicht wirklich neugierig machen.

    Aber danke für deine tolle Zusammenfassung!

    Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende 😉

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    #Bloggernetzwerk

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Alexandra,

      Vielen Dank für dein Kommentar. Oh das freut mich sehr, dass ich dich für „Tränen im Wind“ begeistern konnte. Wenn du es hast und liest, sag gerne Bescheid wie du es findest. 😉

      Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende 😊
      Ümi

      Gefällt 1 Person

      1. Oh, ich seh grade das die Rechtschreibkorrektur zugeschlagen hat, sorry!

        Mach ich doch 😉 Aber das kann sich nur um Monate handeln *lach*

        Danke, dir auch ein schönes Weekend.
        Alexandra

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s