Mindful Monday #6

September, der Herbstmonat ist angebrochen, der Wind peitscht, der Regen strömt, die eisige Kälte nimmt mit jedem Tag zu, ich sitze am Hafen, schaue mir die Schiffe an, die angelegt haben und auf ihre nächste Fahrt warten, Menschen passieren mich, doch ich sehe sie nicht, ich nehme sie nicht wahr, meine Haare wehen in alle […]

Weiterlesen

Mindful Monday #5

Aufgeben war keine Option, Ich habe nicht aufgegeben, Doch habe ich auf meinem Weg meinen desillusionierenden Herbst gefunden: Ich habe geblüht, ich habe gestrahlt, nun bin ich verwolken und lasse die ausgebrannten Blätter fallen, Druck, Überforderung, Funktionieren, Durchhalten, Durchziehen, Ohnmacht alles lasse ich fallen und im stürmischen Herbstwind davonwehen, denn weder sie können mir dienen, […]

Weiterlesen

Mindful Monday #4

Erkenntnisse im Regen An einem milden Frühlingsabend spazierte ich durch leere Gassen, Regentropfen lösten sich nach und nach von den dunklen Wolken, fielen auf mein Gesicht lösten den Nebel in meinem Kopf auf und ließen mich erkennen… Man versuchte mir weiszumachen, dass Eigenschaften, die ich immer als Stärken empfunden hatte, nicht zu gebrauchen wären; Man […]

Weiterlesen

Mindful Monday #3

Nächtliche Gedanken Nachts, wenn die Lichter ausgehen, Suchen mich Gedanken heim; Über meine Vergangenheit, Über meine Erlebnisse, Und über meine Entscheidungen, Von denen ich eigentlich weiß, dass sie richtig waren und sind, Die mich gelegentlich jedoch trotzdem zweifeln lassen. Ich wünsche mir so sehr, meinen Traum erfüllen zu können, Dass ich mich mehr auf die […]

Weiterlesen

Mindful Monday #2

Ich lebe… Mein Herz klopfte, Ich atmete, ich fühlte, ich nahm wahr, Ich existierte also, Soweit ich das ermitteln konnte, Es gab nichts, woran es mir fehlte, Alles schien in Ordnung, Aber eigentlich war das alles nicht genug. Und das erkenne ich erst heute, Als das trockenen Brot besonders gut schmeckte, Als der Schnee sich […]

Weiterlesen

Mindful Monday #1

Ich durchbreche die Wasseroberfläche… Lange befand ich mich im Dunkeln, arbeitete ich mich voran mit der Überzeugung, am Ende des Tunnels gäbe es Licht. Doch das Licht bleibt aus, die Dunkelheit blieb, und ich darin gefangen… Also ließ ich mich fallen, ließ mich fallen und arbeitete nicht mehr auf etwas hin, was zu diesem Zeitpunkt […]

Weiterlesen