Meine Bücher und Ich #2

About three things I was absolutely positive. First, Edward was a vampire. Second, there war a part of him – and I didn’t know how potent that part might be – that thirsted for my blood. And third, I was unconditionally and irrevocably in love with him.

09. April 2009

Die junge Frau saß im Bus, ein Buch in den Händen, das sie schon seit dem Tag davor, an dem sie es erworben hatte, nicht mehr aus den Händen legen konnte. Ihre Freundin hatte es ihr ausgeliehen, aber das hatte sie in der Tasche gelassen und ihr eigenes Exemplar gekauft. Wenn es um Bücher ging, wollte die junge Studentin immer ihre eigenen Exemplare besitzen, bei Büchern war das einfach so, auch wenn es viele komisch fanden. Bücher waren etwas Besonderes für sie, daher durfte sie sich da auch außergewöhnlich verhalten, zumindest ihrer Meinung nach. Weiterlesen

Advertisements

Meine Bücher und Ich #1

Liebe Leser,

heute ist es soweit, mein erster Beitrag aus der Rubrik Meine Bücher und Ich wird geschrieben und veröffentlicht. Ich möchte vorab sagen, dass ich unter dieser Rubrik meine (Lieblings-) Bücher vorstellen möchte, wobei ich die Jahrestage, in denen ich sie mir kaufte, in etwa berücksichtigen möchte. Denn zumeist verbinde ich den Erwerb bestimmter Bücher mit gewissen Lebensabschnitten. Teilweise wird es sich anbieten, die Bedeutung meiner Bücher für mich anzusprechen, da sie mir oft in schwierigen Zeiten über den Weg gelaufen sind und mir beigestanden haben. Weiterlesen