Comic „Batman All Stars 1: Mein schlimmster Feind“ (Scott Snyder)

Deine kleine Reise hat mir nicht gezeigt, dass Menschen gut oder böse sind. Sie hat mich daran erinnert, dass ein jeder ständig darum kämpfen muss, beim Blick in den verdammtem Spiegel stolz auf dich zu sein.

Weiterlesen „Comic „Batman All Stars 1: Mein schlimmster Feind“ (Scott Snyder)“

Advertisements

Comic „Batman Rebirth 1: Ich bin Gotham“ (Tom King/ Scott Snyder)

Der Start der großen, gefeierten Saga des neuen Top-Autors Tom King! Mit Zeichner und Fanliebling David Finch präsentiert er den coolsten, besten Batman seit Jahren. Zum Auftakt trifft der Dunkle Ritter auf Gotham und Gotham Girl, zwei junge Superhelden, die Batmans Stadt in den Abgrund zu reißen drohen. Quelle

Es ist ok Angst zu haben. Jeder hat mal Angst. Das heißt lediglich, dass jeder die Chance bekommt, gegen seine Ängste zu kämpfen. Denken Sie daran, jeder bekommt die Chance mutig zu sein.

Als riesiger Batman Fan, und das schon seit meiner Kindheit, musste ich mir natürlich die neue Comic Serie Rebirth besorgen und lesen. Das Blechschild als Extra war ein kleiner Fangirl-Moment und steht nun neben meiner Batman Tasse im Regal.

In dieser ersten Comicsammlung stößt der Leser auf Bruce Wayne, der als Batman seine Heimatstadt Gotham vor alten und neuen Feinden zu schützen sucht. Dabei erhält er Unterstützung von zwei neuen Helden: Gotham und Gotham Girl. Insgesamt enthält dieser erste Band sieben Comics, die inhaltlich eine Einheit bilden. Die Zeichnungen fand ich richtig toll, vor allem erstaunt es mich immer wieder, wie muskulös die drei Helden gezeichnet werden und frage mich unfreiwillig „Schlummern diese Muskeln auch irgendwo an meinem Körper?“. Tja wir werden es vermutlich nie erfahren. Auch inhaltlich fand ich die jeweiligen Comics sehr spannend und habe die Lektüre wirklich sehr genossen.

Es war einfach wunderbar bekannte Figuren ‚wiederzusehen‘: Neben Bruce Wayne trifft der Leser auf den treuen Butler Alfred und natürlich den ebenfalls treuen Freund Lucius Fox, der sich um Wayne-Enterprise kümmert und natürlich den Comissioner Jim Gordon, der Batman ruft, wenn die Hütte brennt. Richtig cool fand ich auch, dass die Justice League (d.h. Wonder Woman, Superman, Aquaman, The Flash und Cyborg) in einem der Comics einen kleinen Auftritt hatten.

Ein bisschen irritierend empfand ich die Übergänge zwischen den jeweiligen Comics, denn es gab weder einleitende Worte, die ein ‚Was bisher geschah‘- Bläschen beinhalteten oder Ähnliches. Es wurde einfach ein Cut in der Geschichte gemacht und im nächsten Comic wurde nicht unmittelbar an die vorangehenden Geschehnisse angeknüpft, sondern an anderer Stelle. Nach dem dritten Comic spätestens begriff ich den Aufbau des Bandes und gewöhnte mich daran.

Batman Rebirth 1: Ich bin Gotham von Tom King/ Scott Snyder finde ich sehr unterhaltsam und habe die Lektüre jedes Comics sehr genossen. Mit den richtig coolen Zeichnungen, den altbekannten Figuren, die in die Welt von Batman gehören, waren die sieben Comics für einen Fan natürlich viel zu wenig und zu kurz. Ich bewerte es mit Tauchgenuss, weil es riesigen Spaß gemacht hat, die Abenteuer Batmans zu lesen. Ich kann es kaum erwarten bis der nächste Band (leider erst im April) erscheint!

Allgemeine Informationen

  • Titel Batman Rebirth 1: Ich bin Gotham
  • Autor Tom King/ Scott Snyder
  • Zeichner David Finch, Mikel Janin, Ivan Reis
  • Batman geschaffen von Bob Kane mit Bill Finger
  • Seitenzahl 180 Seiten
  • Preis 25,00€ (HC), 16, 99€ (SC)
  • Verlag Panini Verlag