Leselaunen 9’17: Über die Motivation beim Lesen von akademischer vs. nicht-akademischer Lektüre

Lieber Leser,

ein neues Ende der Woche bricht wieder an, so dass ich mich wieder freue meinen Leselaunen-Beitrag für diese Woche veröffentlichen zu können. Für diejenigen, die es noch nicht kennen, dieses ist eine Aktion, die von Lara (Bücherfantasien) ins Leben gerufen wurde und die ich bei Nicci von Trallafittibooks entdeckte. Niccis Idee, es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verbinden, möchte ich gerne übernehmen, da es zusammen harmoniert.

Aktuelles Buch

Einerseits habe ich mit The Kiss of Deception, The Remnant Chronicles 1 von Mary E. Pearson (dt. Titel Der Kuss der Lüge, Chroniken der Verbliebenen 1) begonnen und die ersten 40 Seiten gefallen mir richtig gut. Ich habe verschiedene Kritiken zum Buch gehört und bin daher gespannt, wie es sich weiterentwickeln und wie es mir gefallen wird. Ich berichte mehr sobald es etwas zu erzählen gibt!

19059859_288120928316955_3518592702584861619_n.jpg Weiterlesen „Leselaunen 9’17: Über die Motivation beim Lesen von akademischer vs. nicht-akademischer Lektüre“

Advertisements

Rezension „Ein Thron aus Knochen und Schatten“ (Laura Labas)

17799008_256071858188529_496988534348269223_n

»Sie war die Hexenkönigin, die gekommen war, um erneut ihren Thron aus Knochen und Schatten zu besteigen.«

Alisons schonungslose Ausbildung schreitet weiter voran, obwohl sie und Dorians königliches Gefolge das Lager im Reich der Kaskaden verlassen müssen.

Während sie versucht, die aufsteigenden Gefühle für ihren Trainer tief in sich zu vergraben und ihrer neuen Rolle als Anführerin gerecht zu werden, schmieden sowohl Dämonen als auch Menschen Pläne, die die Welt für immer verändern könnten. Alison muss sich endgültig entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Die der Dämonen oder die der Menschen? (Quelle)

Achtung: Teil 2 der Trilogie. Klickt hier, um zu meiner Rezension zu Band 1 „Ein Käfig aus Rache und Blut“ zu gelangen. Weiterlesen „Rezension „Ein Thron aus Knochen und Schatten“ (Laura Labas)“

Sätze, die ich nicht mehr hören kann

Toller Beitrag und ich kann Nicci nur zustimmen!

Trallafittibooks

18447506_1888401968090987_4190376871328681353_n

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein paar äußerst nervige und teils sehr wertende Sätze und Fragen nennen, die ich nicht mehr hören kann. Vielleicht sind sie euch ebenfalls mal begegnet. Ich würde behaupten, dass jeder Büchermensch und insbesondere die Vielleser mindestens einen Satz davon schon mal zu hören bekommen haben. Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten.

Blatt-Trenner

Liest du eigentlich auch richtige Bücher?

Nochmal für alle: Literatur ist die Gesamtheit der veröffentlichten literarischen Werke. Das bedeutet, dass es keine richtigen oder falschen Bücher gibt. Alleine die Tatsache, Bücher als „nicht richtig“ zu betiteln sorgt bei mir für Unverständnis und Augenrollen. Egal ob eine romantische Geschichte, ein Gegenwartsroman, ein Klassiker, ein spannender Thriller oder ein Erotikbuch. Das. sind. alles. richtige. Bücher!

literaturQuelle: Google Suche

Ursprünglichen Post anzeigen 1.031 weitere Wörter

Für alle Autoren, die zweifeln

18921928_1531517123546528_5257632393252271278_n

Liebe Leser,

seit einiger Zeit gehen mir viele Dinge durch den Kopf, die mir als Bloggerin sowohl in Zusammenarbeit mit Autoren, als auch ‚von außen‘ in den Social Media aufgefallen sind und denen ich hier Ausdruck verleihen möchte. Dieses ist der erste Post seiner Art und ich schreibe meine Gedanken so, wie sie mir gerade gekommen sind nieder. Mir ist es wichtig darauf aufmerksam zu machen, denn ich denke nicht, dass ich die Einzige bin, die so denkt. Außerdem gibt es viele Autoren, die sich dieselben Gedanken machen, von denen wir aber kaum etwas wissen, da sie es in den wenigsten Fällen ansprechen.

Ich habe beobachtet, dass viele AutorInnen, die großartige Bücher schreiben, viel an sich selbst und ihrer Arbeit zweifeln, das bis hin zur Aufgabe ihrer Leidenschaft zu Schreiben führen kann. Das finde ich sehr schade, denn sie erschaffen fantastische Welten, sie schreiben so wundervoll, aber weil die Verkaufszahlen nicht den Anforderungen beim großen A entsprechen, fangen sie an, an sich selbst zu zweifeln. Liebe Autorinnen und Autoren, die sich angesprochen fühlen, dieser Post ist für euch! Weiterlesen „Für alle Autoren, die zweifeln“

Leselaunen 8’17

Liebe Bookies,

heute ist wieder Freitag und ich frage mich wieder, wo die Zeit geblieben ist. Das bedeutet aber auch, dass ich wieder meine buchige Woche zusammenzufassen werde. Das ist eine Aktion von Lara (Bücherfantasien), die ich bei Nicci von Trallafittibooks entdeckte und deren Idee, es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verbinden, ich übernehmen möchte.

Aktuelles Buch

Es ist kaum zu glauben, aber ich habe tatsächlich ein neues Buch im Angebot, nachdem ich den letzten Monat fast vollständig dieselben Bücher gelesen habe und nur sehr langsam vorankam. Die Geheimnisse der Âlaburg von Greg Walters ebenso wie The Jewel von Amy Ewing wollen immer noch gelesen und beendet werden. Aber dadurch, dass ich Ein Thron aus Knochen und Schatten von Laura Labas (Rezension folgt bald) und Serena. Das Geheimnis des Meeramulettes von Sarah Jost (Rezension) beendet habe, möchte ich unbedingt wieder etwas auf Englisch lesen. Allerdings bin ich hin- und hergerissen und stehe zwischen zwei Büchern: A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas und A Kiss of Deception von Mary E. Pearson, das ich mir kürzlich gegönnt habe. Hat vielleicht jemand einen Tipp oder einen Favoriten? Ich kann mich nicht entscheiden, ein Elend!

40793737-00-00.jpg    37069031-00-00 Weiterlesen „Leselaunen 8’17“

Danksagungen in Büchern

ahr0chmlm0elmkylmky0lmjwlmjsb2dzcg90lmnvbsuyri1odujyy1hkamcwyyuyrlzlbvvrr2k5ek9jjtjgqufbqufbqufbnfklmkzyc19pvu1zakjittk5zgntvmhkuek4cvatuvn4nxlncwddugncjtjgdzeymdatadyzmc1wlw51jtjgbw9udgfnc2zyywdlx2jh

Liebe Leser,

trotz Feiertag gab es gestern bei der lieben Svenja von Buchfresserchen wieder eine tolle Montagsfrage, die ich super interessant finde. Für diejenigen, die es noch nicht wissen, Svenja überlegt sich jede Woche eine Frage zum Leseverhalten und man kann sich beteiligen, indem man diese Frage für sich beantwortet. Die Montagsfrage dieser Woche lautet:

Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mir bis vor wenigen Monaten nie Gedanken über Danksagungen gemacht und diese dementsprechend auch nicht weiter beachtet. Seit kurzem lese ich sie mir tatsächlich durch (ebenso wie Widmungen, die ich zuvor auch ganz oft außer Acht ließ), weil ich einige einfach total liebevoll und süß finde. Weiterlesen „Danksagungen in Büchern“