Rezension „Blood Art“ -Gesamtausgabe (Florian Gerlach)

Ein uralter Fluch. Ein unstillbares Verlangen. Eine verhängnisvolle Liebe 

Der Künstler Adrian Wilkolak ist für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt. Als er sich in die Psychologin Fiona Gerner verliebt, schmiedet seine abservierte Geliebte Meredith einen perfiden Racheplan. Unter einem Vorwand lockt sie ihre Rivalin in ein Hotelzimmer. Dort will sie Adrian verführen und Fiona so von seiner Untreue überzeugen. Das Vorhaben gerät aber außer Kontrolle, denn Adrian verwandelt sich in jeder Vollmondnacht in einen blutrünstigen Werwolf. Auch in dieser Nacht … Wird er Fiona töten oder ist seine Liebe stärker als der Fluch des Wolfes? (Quelle)

Die ersten Bilder hatte er noch mit seinem eigenen Blut an die Wände geschmiert. Danach hatte er eine Staffelei und einen Karton mit Farbe und Pinseln in den Bunker geschleppt. Adrian würde nie vergessen, wie er sein allererstes Werk betrachtet hatte.

Weiterlesen „Rezension „Blood Art“ -Gesamtausgabe (Florian Gerlach)“

Advertisements

Kurzrezension „Die Dreizehnte Fee Band 2: Entzaubert“ (Julia Adrian)

„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.

Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen! (Quelle)

ACHTUNG: Band 2 einer Reihe. Zu meiner Kurzrezension von Band 1 gelangt ihr hier.

Ich lächele, obwohl ich weinen möchte und mein Lächeln erinnert an das der Giftmischerin. Es ist eine Maske. Entsetzt begreife ich, dass wir alle nur Masken tragen, weil wir nicht verkraften, wer wir wirklich sind.

Weiterlesen „Kurzrezension „Die Dreizehnte Fee Band 2: Entzaubert“ (Julia Adrian)“

Rezension „Das Erbe der Macht Episode 1: Aurafeuer“ (Andreas Suchanek)

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. (Quelle)

Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.

Du scheinst anders zu sein als alle vor dir.

Auf diese Reihe stieß ich dank Nicole Böhm, deren Chroniken der Seelenwächter ebenfalls im Greenlight Press erscheinen. Neugierig durch den Titel und das Cover der ersten Episode aus der ersten Staffel, kaufte ich mir vor Monaten das eBook. Erst jetzt komme ich dazu es zu lesen und war sehr gespannt auf die Welt, die Andreas Suchanek erschaffen hat. Weiterlesen „Rezension „Das Erbe der Macht Episode 1: Aurafeuer“ (Andreas Suchanek)“

Kurzrezension: „Die Dreizehnte Fee Band 1: Erwachen“ (Julia Adrian)

17021867_1420063734691868_3295021742548005521_n

Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns. (Quelle)

Du warst schon immer Du.

Das Buch kaufte und las ich erstmals vor zwei Jahren im November und habe es bis heute nicht rezensiert. Ein erneutes Abtauchen in diese Märchenwelt ist endlich ein angemessener Anlass, nachträglich eine Kurzrezension zu diesem Buch zu verfassen.

Weiterlesen „Kurzrezension: „Die Dreizehnte Fee Band 1: Erwachen“ (Julia Adrian)“

Rezension „Flerya. Drachenschlaf“ (Emily Thomsen)

22730038_1662651027099803_491915730501385296_n

Einst verbannte der Drachenkönig Gardorath die Herrscherin der Ghul und bewahrte damit das Reich vor dem Niedergang. Nur die Trägerin des magischen Armbandes Kemantie kann Königin Aine befreien. Nichts anderes will Yadiran, der oberste Feldherr der dunklen Herrscherin, und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er entführt Gardoraths Tochter Flerya, die untrennbar mit Kemantie verbunden ist, und zieht sie als sein eigenes Kind auf. Ohne Erinnerung an ihre wahre Herkunft schenkt sie ihm ihre ganze Liebe. Doch der kaltblütige Seelenfresser wartet nur auf Fleryas sechzehnten Geburtstag. Es ist der Tag, an dem der Drache in ihr erwacht und sie Aine befreien wird. Der Tag, an dem Yadiran ihren Tod fordert. Gebrochen vom Verrat und auf sich allein gestellt, versucht Flerya, ihrem Häscher zu entrinnen – und den Untergang Emireschas abzuwenden. (Quelle)

Was wir sind und was wir waren, wird uns in dem Moment bewusst, in dem wir Abschied nehmen.

Weiterlesen „Rezension „Flerya. Drachenschlaf“ (Emily Thomsen)“

Rezension „Der Verwunschene Gott Band 1: Von Göttern und Hexen“ (Laura Labas)

22308714_1648134595218113_6661984794646897809_n

Morgan Vespasian verdient sich ihren Unterhalt als Schmugglerin. Seit sie vom Alphawolf der Schmuggler entführt wurde, ist sie dazu verdammt, ihre Lebensschuld abzuarbeiten. Während eines Auftrags wird sie verraten und gerät zwischen die Fronten eines vergessenen Prinzen und eines verfluchten Gottes, die auf der Suche nach einem verwunschenen Schloss sind. Morgan muss sich schon bald für eine Seite entscheiden und bestimmt mit ihrer Wahl das Schicksal des gesamten Königreiches. (Quelle)

Und wieder diese ungewollte Aufmerksamkeit. Sie reckte ihr Kinn, weil sie niemandem zeigen wollte, wie unangenehm es sich anfühlte. Sie wollte nicht im Mittelpunkt stehen.

Weiterlesen „Rezension „Der Verwunschene Gott Band 1: Von Göttern und Hexen“ (Laura Labas)“

Rezension „Die Braut des blauen Raben“ (Mariella Heyd)

Dank der Hellseherin Manteia sind die Raben und mit ihnen die Albträume seit Jahren aus dem Dorf verschwunden. Doch nach der jährlichen Hochzeitszeremonie fallen sie plötzlich scharenweise in Czarny Kruku ein und alte Ängste erwachen unter den Bewohnern. Sinnt der verlorene Junggeselle, dem man seine Braut Lobna vorenthalten will, auf Rache? Und was hat das alles mit der Rabenfrau Waleska zu tun? Voller Panik jagen die Dorfbewohner das Mädchen in die Wälder, ohne zu ahnen, welch dunkle Geheimnisse sich dort verbergen. (Quelle)

Wir haben uns heute hier versammelt, um die Räbin Waleska und ihre gefiederten Heerscharen zu vertreiben. Mit Federn geschmückt und mit Ruß einem Raben gleich wollen wir alle gemeinsam krähen, um sie auf ewig von unserem Dorf fernzuhalten.

Weiterlesen „Rezension „Die Braut des blauen Raben“ (Mariella Heyd)“