Rezension „Crashed (Unfolding III)“ (Penny L. Chapman)

HARLAN Auf den ersten Blick erinnerte sie mich an jemanden, den ich vor langer Zeit kannte. Ich bin entsetzt, denn sie ist das komplette Gegenteil von ihr. Jetzt hat sie sich in meine Clique und mein Leben gedrängt und stellt es auf den Kopf. Wie soll ich Frieden finden, wenn sie mich jeden Tag an das erinnert, was ich getan habe? Das, was ich zu vergessen versuche? Komm mir nicht zu nah…

STORM Zuerst fand ich ihn nur attraktiv. Aber je mehr Zeit wir miteinander verbrachten, desto weniger verstand ich ihn. Immer wirkte er nachdenklich. Er erträgt meine Nähe nicht, doch ich will herausfinden, was er in sich begraben hat, denn wir sind uns vielleicht ähnlicher, als er denkt. (Quelle)

Achtung Teil 3 der Unfolding-Serie. Die Teile sind in sich abgeschlossen, aber ich finde es empfehlenswert mit Pretend (Rezension) zu beginnen und dann mit Abandoned (Rezension) weiter zu lesen bevor Crashed an die Reihe kommt. 

Leben ist die Summe aus Erfahrungen, Vergangenheit und einer stetigen Entwicklung. Leben bedeutet nicht einfach nur, dass sich deine Lunge mit Sauerstoff füllt. Es bedeutet nach vorne zu blicken und stets das Gute zu sehen, mag es noch so klein sein. (Storm)

Weiterlesen „Rezension „Crashed (Unfolding III)“ (Penny L. Chapman)“

Advertisements

Rezension „Weltenmalerin. Im Geist des Riesen“ (Jaqueline Kropmanns)

Wenn ein sterbender Riese träumt. Die Sterne Lieder singen. Und sich Liebe gegen das Schicksal stellt…

Zwischen Reegan und den Sternen befindet sich nur eine Glasscheibe. Die Außenwand eines Raumschiffs, das die letzten Menschen durch das All befördert. Um sich ihren Wunsch nach Freiheit zu erfüllen, findet sie einen Weg in eine vollkommen fremde Welt. Hier begegnet sie nicht nur ihren eigenen Ängsten, sondern auch vier Reisenden, in denen sie Verbündete findet. Sie springen durch Portale, bereisen längst verstorbene Welten und lernen fremde Zivilisationen kennen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, die Reegan letztendlich die schwerste Entscheidung ihres Lebens abverlangt. (Quelle)

21430318_1622438564454383_1977837852809076707_n.jpg

Etwas hat sich verändert. Ich dachte immer sie [deine Augen] wären schwarz, doch wenn ich dich jetzt ansehe … sehe ich dunkles Blau, Lila. Kleine Sprenkel. Ich denke das meinte der Alchemist. Durch dich sehe ich das ganze Universum.

Weiterlesen „Rezension „Weltenmalerin. Im Geist des Riesen“ (Jaqueline Kropmanns)“

Rezension „Amrita. Am Ende beginnt der Anfang“ (Aditi Khorana)

Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss? (Quelle)

20708261_314263502369364_3526088682973986833_n

Du bist tapferer, kämpferischer und klüger, als du denkst. Nutze diese Eigenschaften und du wirst die Verantwortung für dein Leben selbst in die Hand nehmen

Weiterlesen „Rezension „Amrita. Am Ende beginnt der Anfang“ (Aditi Khorana)“

Rezension „Sternwärts“ (Jenna Strack)

20525618_1589005994464307_577046464956310680_n

Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.

Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt … (Quelle)

Selbst wenn du am Boden liegst, tut sich vor die noch eine Schlucht auf, in die du fällst. Und dort unten gibt es noch eine. Und noch eine. Es geht immer tiefer.

Weiterlesen „Rezension „Sternwärts“ (Jenna Strack)“

Rezension „Shadowcross Episode 3: Katzen“ (Lillith Korn)

20604179_1593041390727434_2663294363913452834_n.jpg

Die Katze setzte sich und ihr Schwanz zuckte aufgeregt hin und her. Dann öffnete sie ihr Maul …

Rileys Mum scheint es immer schlechter zu gehen und dann kracht es auch noch zwischen ihm und Madison. Selbst Zac kann sein Verhalten nicht mehr verstehen. Zu allem Überfluss schickt sein Dad ihn allein nach Shadowcross, um einen Riss zu reparieren.
Riley bereitet sich auf alles vor: Menschenfresser, Doppelgänger … Doch ihn erwartet etwas, mit dem er im Traum nicht gerechnet hätte. (Quelle)

Achtung: Episode 3 der 1. Staffel. Meine Rezensionen zu Episode 1 und Episode 2 findet ihr auf den jeweiligen Klicks.

Der zweite Menschenfresser war zurückgewichen und gab angsterfüllte Geräusche von sich. Er fürchtete sich vor… einer Katze?

Weiterlesen „Rezension „Shadowcross Episode 3: Katzen“ (Lillith Korn)“

Rezension „Requia – Heimkehr“ (Olivia Mae)

20431502_1585581964806710_2751769729733776990_n

Die Welt wie Yana sie kannte ist nicht mehr. Alles hat sich verändert, das Blut in ihren Adern ist sprichwörtlich nicht mehr rot. Sie wird zur Requianerin, verliert den Status eines Erdbewohners und damit auch all ihre Wurzeln. 
Gemeinsam mit ihrem Seelenband beginnt die aufregende Reise, in welcher sie nicht nur sich selbst retten muss, sondern auch einem ganzen Planeten die Treue schwört – Aurelis. 
Aber kann das Unmögliche machbar gemacht werden? Die Feinde sind stärker als sie, älter als sie, magisch begabter als sie … 
Sie hat nur einen Vorteil, und den spielt sie eiskalt aus: 
Sie denkt wie ein Mensch, handelt wie ein Mensch – kämpft wie ein Mensch … Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen Sterblichkeit und Unsterblichkeit – wie würdest du entscheiden? 
Wärest du bereit, alles, was du kennst und was dich ausmacht gegen das Unbekannte zu tauschen? Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen? 
Wärest du bereit für die Rolle einer Prinzessin? Eines Fahirs? Einer Verstoßenen oder eines Jägers? Und wichtiger als all dies – wärest du bereit, diese Rolle jederzeit zu verändern? Vom Jäger zum Gejagten, von der Prinzessin zur Verstoßenen? Vom Fahir zum einfachen Feuermagier? 
Wähle weise, denn du wirst keine zweite Chance bekommen. (Quelle)

Es wurde Zeit, dass die Kleinen sich vereinen und groß wurden. Denn die Großen… wurden von Tag zu Tag kleiner. Es war die traurige Geschichte mit dem Kaisertum. Wenn man einmal die Spitze erreicht hatte, konnte es nur noch bergab gehen.

Weiterlesen „Rezension „Requia – Heimkehr“ (Olivia Mae)“

Rezension „Die Lüge von Amergin Manor“ (Antonia Günder-Freytag)

19748879_1561545680543672_7732481707123373777_n

To seek the truth – Die Wahrheit suchen 
Wer dem Wappenspruch der irischen McSheas befolgt, lebt gefährlich. 
Als Jolanda von ihrem totgeglaubten Vater ein Herrenhaus erbt, ist sie außer sich. Wieso hat ihre Mutter nie von ihrem irischen Vater gesprochen? 
Kaum in Irland angekommen, häufen sich die mysteriösen Vorfälle. Wer will sie glauben lassen, dass der Geist der verstorbenen Lady Eliza keine andere Frau auf Amergin Manor duldet? Ist es der unnahbare Verwalter Farell, oder gar der charmante Künstler Jason? Jolanda will das nicht wahrhaben, vor allem, weil sie gerade dabei ist, ihr Herz in Irland zu verlieren… 
Aber wer versucht dann, sie in den Irrsinn zu treiben – oder gar in den Tod? (Quelle)

Dein Vater war ein verschlossener Mensch, der alles mit sich selbst klargemacht hat. Der niemandem Rechenschaft abgelegt hat. Damit hat er den Lügen und Märchen einen wunderbaren Nährboden geschaffen.

Weiterlesen „Rezension „Die Lüge von Amergin Manor“ (Antonia Günder-Freytag)“