Leselaunen 1’21: Neuanfänge

Es ist wieder so weit: Ein neuer Leselaunen-Beitrag geht bei mir online! In diesen Beiträgen erfahren Leser:innen, was in der vergangenen Woche buchtechnisch und privat so los war. Normalerweise werden diese Beiträge einmal in der Woche veröffentlicht, bei mir ist es aber schon eine lange Weile her. Aber das ist eigentlich Wurscht.

Durch das Nennen und Verlinken, ist dieser Beitrag als Werbung gekennzeichnet.
Ausgelesen

Kurz vor Sylvester habe ich noch eine Kurzgeschichte ausgelesen, die mich im Dezember erreichte und die in limitierter Ausgabe bei Christin Thomas, eine meiner Lieblingsautorinnen, zu erwerben war. Das Fest der Liebe beendete ich binnen weniger Minuten und habe auch schon die Rezension dazu geschrieben. Morgen geht sie online und dann erfahrt ihr, wie mir die Kurzgeschichte gefallen hat.

Aktuelle Lektüre

Aktuelle treibe ich mich in vielen Welten herum. Einerseits lese ich einige Bücher erneut, da ich zum einen die jeweiligen Welten vermisst habe und wieder hinein tauchen möchte. Zum anderen geben mir Rereads wieder festen Boden unter den Füßen und helfen mir, wieder zu einem Ausgangspunkt zu finden. So ist es aktuell zum Beispiel bei Der Spiegelwächter von Annina Safran. Es sind Bücher, die ich zwar schon kenne, zu denen ich aber wieder fand, als ich nicht wusste, wie ich mit dem Lesen wiederbeginnen sollte.

Es scheint, als hätte ich auf diese Weise den richtigen Weg zu meiner Passion zurück gefunden, denn ich habe mich auch an zwei Bücher aus dem SuB (Stapel ungelesener Bücher) herangetraut. Das wäre zum einen Feuerblut, der vierte Band der Das Erbe der Macht – Reihe von Andreas Suchanek. Dieser Teil gefällt mir genauso gut wie seine Vorgänger, die Spannung ist an allen Ecken zu erkennen und der Wechsel zwischen den Perspektiven unterstützt diese Dynamik. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

Außerdem habe ich mich seit langer Zeit wieder an eine Biografie gemacht und habe wieder gemerkt, wie erfrischend das zwischendurch sein kann. Ein verheißenes Land vom ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama gefällt mir insofern gut, als man den Menschen hinter dem Präsidenten kennen lernt. Es ist zwar ein Monster-Buch von knapp 1000 Seiten – und es wird noch ein zweiter Band folgen – aber ich werde es trotzdem gemächlich lesen.

Aktuelle Lesestimmung

Es geht wieder bergauf – endlich. Ich kann wieder mehr lesen und über die Feiertage hatte ich auch wieder mehr Zeit, die ich dafür aufgebracht habe. Das tut unheimlich gut wieder für einige Zeit in fremde Welten abtauchen zu können. So kann es gerne weitergehen.

Zitat der Woche
Christin Thomas „Das Fest de Liebe“
Vorsätze für 2021

Ich habe mir für dieses Jahr keine Vorsätze vorgenommen, wie ich es in den vergangenen Jahren getan habe. Ich habe beschlossen das Leben so zu nehmen, wie es kommt und mich nicht mehr auf bestimmte Dinge zu verkrampfen. Trotzdem habe ich mir einige Ziele gesetzt, die mir wichtig sind.

Allen voran steht wieder regelmäßiges Bloggen auf dem Plan, weil ich das im letzten Jahr sehr vernachlässigt habe. Das werde ich dieses Jahr ändern, denn mir fehlt mein Blog, wenn ich nicht daran sitze und schreibe.

Außerdem möchte ich endlich den SuB (Stapel ungelesener Bücher) in Angriff nehmen. Damit geht nicht gezwungenermaßen ein Kaufverbot einher – das würde ich sowieso nicht schaffen. Vielmehr möchte ich mich um eine gezielte Auswahl meiner monatlich ausgesuchten Bücher aus dem SuB bemühen. Ich bin sehr gespannt, ob mir das gelingen wird, zumal mein SuB schon aus 400+ Büchern und eBooks besteht. Da habe ich also einiges vor mir – vielleicht im nächsten Leben (haha).

Außerdem werde ich achtsamer mit meiner Gesundheit und meinem Lebensstil sein. Es geht nicht darum mir Verbote aufzuerlegen, sondern Dinge bewusster (nicht) zu tun und/oder anzugehen. Dazu gehört z.B. regelmäßig(er) Yoga zu machen und zu meditiere sowie täglich Spazieren zu gehen. Ich denke, wenn ich einiges bewusster angehe, dann kommt die positive Einstellung auch natürlicher und nicht so verkrampft, wie ich es aktuell bei mir wahrnehme.

Und sonst so?

Das neue Jahr weihte ich mit einer Art Reinigung ein – Reinigung von negativen Gedanken und Einflüssen, von Dingen, die ich mittlerweile als Last betrachte und auch von dem ‚Ballast‘, das 2020 in vielerlei Hinsicht für mich brachte, habe ich einfach abgegeben und mich davon frei gemacht. Ich merke erst so langsam, wie gut mir diese Reinigung getan hat – also würde ich sagen, dass ich einige richtige Entscheidungen getroffen habe, wenn mein Herz sich jetzt leichter anfühlt.

Mithilfe dieser Reinigung ist mir auch eine frische Idee für eine neue Kategorie gekommen, die ich in den kommenden Tagen auch präsentieren werde. Die alte Aufregung, die eine neue Kategorie mit sich bringt, kann ich wieder im Inneren spüren und das macht mich total glücklich!

Uff, ich hatte mal wieder jede Menge zu erzählen aber so ist es nun Mal. Wie sieht’s bei euch aus, was habt ihr in den letzten Wochen schönes erlebt bzw. gelesen? Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr? Teilt es mir doch gerne im Kommentarfeld mit, wenn ihr mögt.

img_1146-1
Weitere Leselaunen

Nach einer langen Pause bei Letterheart * Ein gutes neues Jahr wünsche ich euch! bei Andersleser * Frohes neues Jahr & ruhige Familienzeit bei Taya’s crazy World * Frohes neues Jahr und Expanse bei Torsten’s Bücherecke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s