Was steht im Mai an?

img_1142

Willkommen zu meinen Plänen für den Mai – es ist total surreal, dass die Zeit vergeht aber irgendwie auch nicht. Ich habe immer wieder diese Vorhaben und das immer zu Beginn eines neuen Monats, die ich idealerweise gerne erreichen möchte. Besagte Pläne möchte ich gerne in diesem Beitrag vorstellen, ich warne schon mal vorweg, dass sich diese Vorhaben bestimmt verändern werden; entsprechend würden jedoch Updates erfolgen.

Durch Verlinkungen ist dieser Beitrag als Werbung gekennzeichnet.

 

Rückblick

Ich kann mich nicht erinnern, dass ein Monat so lange dauern kann, wenn man zu Hause bleibt bzw. bleiben muss und nichts viel zu tun hat. Ich dachte schon der März wäre komisch, aber der April hat ihn übertroffen. Die Devise lautet weiterhin Abwarten wie es weitergeht, aber das Abwarten wird immer… schlauchender.

Dennoch konnte ich das geschlaucht sein ein bisschen kompensieren, indem ich einerseits produktiv war und gemerkt habe, wie gut es wieder tut, ein bisschen Input zu bekommen. Andererseits habe ich in der ersten Hälfte des Monats relativ viel lesen und bloggen können, was mich natürlich auch glücklich macht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe wieder mit meinen Plänen für den April begonnen, meiner monatlichen Routine, worin ich den vergangenen Monat reflektiere und neue Pläne für den neuen Monat schmiede.

Meine Beträge im vergangenen Monat waren wieder ganz besonders, denn ich habe in der Quarantäne-Zeit sehr viel bestellt (Upsiii) darunter natürlich auch ganz viele Bücher. Unter anderem habe ich mir zum Geburtstag eine Drachbox vom schönen Drachenmond Verlag gegönnt, deren Inhalt ich ausführlich in einem Unpacking-Beitrag vorstelle. Weitere neue Bücher habe ich in einem separaten Post vorgestellt, worunter sich wieder richtig tolle Schätze befinden, die ich sehr bald vom SuB (Stapel ungelesener Bücher) befreien muss.

Außerdem habe ich im vergangenen Monat drei Bücher beendet und rezensiert, worunter sich sehr coole Bücher befinden. 

imageMir hat Wonder Woman. Warbringer von Leigh Bardugo, diese abenteuerliche und spannende Geschichte über Dianas erste richtige Aufgabe, total gut gefallen. Ich finde die Entwicklung der Protagonistin sowie ihrer Mitkämpferin Alia unglaublich spannend und beeindruckend. Alias Freunde Nim und Theo sind erfrischende Charaktere, die zwischendurch für den einen oder anderen Lachmoment gesorgt haben, was die Lektüre umso unterhaltsamer gestaltete.

Dies ist mein erstes Buch von Leigh Bardugo und ich muss sagen: Die Frau hat es wirklich drauf! Ich bewerte das Buch daher mit der Kategorie Tauchliebe, da ich nicht nur ein neuen Lieblingsbookie entdeckt habe, sondern weil die Geschichte bei mir noch lange nachhallen wird. Also: Ganz klare Leseempfehlung und zwar vom Feinsten! (vollständige Review)

a1a5fa12-07d7-41cd-ad86-a84c708fdaf7Auch beendete ich Smaragdgrün, den Abschluss der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Es ist jedes Mal dasselbe Gefühl, wenn ich dieses Bücher lese und beende, ein Treffen mit alten Freunden, das ich sehr genossen habe, geht zu Ende. Gwendolyn, die jeder unterschätzt, der jeder misstraut und ihr nichts zugetraut hat, bewährt sich spätestens in diesem Band und zeigt, wie würdig sie es ist, der Rubin und damit eine der Zeitreisenden zu sein. Diese Reihe ist eines meiner Favoriten und wird immer eines sein, daher ist es klar, dass dieses Lieblingsbookie mit Tauchliebe zu bewerten ist. Wenn ihr diese Reihe noch nicht kennt, dann ändert das unbedingt, dies ist ein Must-Read für alle Fantasy-Fans! (vollständige Rezension)

imageDiese Geschichte ist voll von Enttäuschung, Hoffnung und Angst, was  während der gesamten Lektüre erkennbar ist und weshalb dieses Buch mich auch ungemein berührt hat. Daher hat mich Blue Scales: Die Drachen von Talanis Bd. 1 von Katharina V. Haderer total überzeugt und unglaublich gut unterhalten. Dieses Buch ist aufgrund der Grundidee, der tollen Dynamik und dem schönen Schreibstil der Autorin sehr zu empfehlen und ich freue mich total auf die Fortsetzung. Ich bewerte es mit einem riesigen Tauchgenuss und glaube dass die folgenden Bände richtig gut, wenn nicht sogar besser werden! Eine klare Leseempfehlung für diejenigen, die die asiatische Welt mit ihren Mythen und ein bisschen Aberglaube mögen und natürlich, die Drachen sehr bewundern.

 

Pläne für den Mai

Ich habe zwar Ideen, die in meinem Kopf herumschwirren, aber ich belasse es erst einmal dabei, diese Ideen genauer zu planen, bevor ich davon spreche. Lassen wir uns also alle überraschen, was dieser Monat bloggertechnisch für uns bereithält.

 

Want to consider reading

Meine Motivation viel zu lesen, hält sich relativ gut, weswegen ich in meine Bücherregale geschaut und einige Bücher heraus gepickt habe. Ich habe Lust auf viele Bücher, wie man mal wieder sehen kann, aber das bedeutet ja nicht, dass ich alle Bücher schaffen muss. Eine klare Tendenz zum Genre Dystopie wird erkennbar, obwohl auch Science Fiction mit dabei ist. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf alle Bücher!

Fest steht zudem, dass ich gerne die bereits begonnen Bücher beenden möchte. Das hat leider bei der Seelenspringerin von Sandra Florean noch nicht geklappt, aber es ist auf jeden Fall geplant. Ebenso möchte ich auch Symantriet. Bd. 1: Das Erbe der Vergangenheit von C. I. Harriot weiterlesen bzw. beenden, was mir bisher richtig gut gefällt.

 

Macht ihr Pläne für den Monat? Welche sind es? Teilt es mir doch gerne im Kommentarfeld mit, wenn ihr mögt. Bis zum nächsten Beitrag: Bleibt gesund, denket an den Abstand trotz Maske, denn die Maske alleine schützt nur bedingt. Aber: auch das geht vorbei, haltet durch!

img_1146-1

4 Kommentare zu „Was steht im Mai an?

  1. Ein schöner Beitrag. Die letzten Wochen waren sehr ungewohnt für mich. Was tun bevor mir die Decke auf den Kopf fällt? Natürlich hab ich jeden Tag geplant. Lesen, Blog Beiträge verfassen, auf Instagram Rezis schreiben, Animal Crossing gezockt, und und und. Natürlich hab ich mir immer drei bis fünf Buchtitel aufgeschrieben, um diese dann zu lesen. Bisher klappt das Ganze sehr gut. Ab Dienstag darf ich, dank Lockerungen, wieder arbeiten.

    Gefällt 1 Person

    1. Hey!
      Dankeschön 🙂
      Ja mir fällt diese Homeoffice-Zeit auch schwer, vor allem mir selbstständig eine Routine aufzubauen, an die ich mich halte. Mittlerweile geht es besser und bald soll auch bei mir wieder die Arbeit losgehen, bin gespannt, wie das wird.
      Schönen Sonntag!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s