Das Geschenk [#writingfriday]

Das vergessene Geschenk

Sie tunkte die Feder in das Tintenfass, streifte es leicht am Rande des Tintenfasses ab und setzte die Feder auf das Pergament. Aber was sollte sie schreiben? Es gab so viel zu sagen, so viele Worte in ihrem Herzen, die befreit werden, niedergeschrieben und an sie weitergeleitet werden wollten, aber keines davon wollte aus der Feder fließen und das Pergament erreichen. Ein Tropfen löste sich und setzte sich auf dem Blatt fest, wie ein Loch, das schwarzen Loch, das sie in ihrem Inneren hinterlassen hatte. Aber sie hatte es ihrer Mutter versprochen, sie wollte ihr schreiben. Für sie würde es vermutlich das letzte Mal sein, auch wenn sie das ihrer Mutter nicht gesagt hatte, aus Versehen natürlich.

Also öffnete sie die Schublade ihres Sekretärs und fand es wieder: Die Schneekugel mit dem Pinguin auf einer kleinen, gefrorenen Eisfläche. Es war ein Geschenk aus ihrer Kindheit, dass sie ihr geschenkt hatte, sie wusste nämlich, wie sehr sie Pinguine liebte… Sie wusste so vieles über sie, was den vielen gemeinsamen Jahren geschuldet ist. Genauso wie sie wusste, wie sehr sie ihr mit ihrer Entscheidung wehgetan hatte – sie musste es wissen! Hat sie denn nie wahrgenommen, wie sehr sie es verachtete, wenn ihr jemand etwas vorenthielt, wenn man Geheimnisse vor ihr hatte? Ausgerechnet sie, vor ihr, ihrer besten Freundin! Sie schüttelte die Schneekugel einmal und beobachtete, wie die Schneeflocken einzeln auf die Eisfläche und den Pinguin herab rieselten. Aber es hatte seine Magie verloren. Die Freude, die sie dabei immer verspürt hatte, war nicht mehr auffindbar, so wie sie ihre Liebe zu ihrer Freundin, ihrer ehemaligen Freundin würde sie künftig wohl sagen. Der Gedanke tat ihr weh, so wie nichts und niemand ihr zuvor wehgetan hatte. Ihre Mutter war sich dessen gewahr, weswegen sie darauf bestand, dass sie ihr schrieb. Sie erhoffte sich wohl eine Versöhnung zwischen ihnen, aber darauf würde sie sich nicht mehr einlassen, sie konnte es einfach nicht. Es gab nun Dinge zwischen ihnen, die einfach zerstört waren.

Sie legte ein neues Blatt Pergament auf den Tisch und legte die Feder auf das Blatt, nun da es das letzte Mal war, ließ sie ihre Gedanken in die Feder fließen und bewegte sie zart über das Pergament – für sie war das allemal das letzte Mal. Sie hat ihr Vertrauen zerstört und würde sich künftig immer fragen müssen, ob es nicht etwas gebe, was sie vor ihr verheimlichte, so wie jetzt. Sie atmete einmal ruhig ein und aus und begann zu schreiben…

————————————————————————————————————————————–

Willkommen zu einem neuen #WritingFriday – Beitrag, das die liebe Elizzy (read books and fall in love) ins Leben gerufen hat und organisiert. Hier noch einmal die Schreibaufgaben im Januar, die sich Elizzy ausgedacht hat und die ich alle total cool finde!

Schreibthemen/ -aufgaben im Januar 2020

Die durchgestrichenen Punkte habe ich entweder schon in einem Beitrag in den Mittelpunkt gestellt oder für diesen Monat aus unterschiedlichen eliminiert.  Also stehen folgende Themen noch zur Auswahl:

  • Erzähle von einem Vorsatz für 2020.
    Wieso willst du dieses Ziel erreichen?  Wie sieht dein Plan aus?
  • Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein: Geschenk, Pinguin, Tintenfass, ruhig, zart
  • Schreibe eine Geschichte die mit dem Satz “Dieses Jahr wird fabelhaft, weil…” beginnt.
  • Dein Tannenbaum möchte nicht entsorgt werden, berichte von seiner Flucht.
  • Welches ist das erste Buch, das du dir im neuen Jahr gekauft hast? Stelle es kurz vor – wieso war es dieses?

Das heutige Thema ist fettgedruckt, wie unschwer zu erkennen ist.

Ich freue mich auf die Beiträge der anderen Teilnehmer und wünsche euch einen schönen Abend.

img_1146-1

Ein Kommentar zu „Das Geschenk [#writingfriday]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s