Unpacking FairyLoot (October: Beautiful Deceptions) | Werbung

img_9924-1

Ich hab euch noch gar nicht gezeigt, was mich mit der letzten FairyLoot-Box erreicht hat. Jetzt, wo ich im Krankenbett liege, kann ich also einiges wieder aufholen und diesen Post endlich veröffentlichen.

Kurze Informationen zu der FairyLoot -Box: Sie erscheint jeden Monat und enthält buchige Items sowie ein YA – Buch (auf Englisch) zu einem bestimmten Thema. Der Preis liegt bei etwa 35-40€, aufgrund der Qualität der Items, die zumeist eigens für die Box entworfen werden und wegen des Versandes aus England. Mehr könnt ihr auf der Website erfahren.

ACHTUNG: Diejenigen, die noch auf ihre Box warten, sollten diesen Beitrag nicht weiterlesen, da sie gespoilert werden!

 

Nachdem ich die Box geöffnet und die Spoilerkarte beiseite gelegt habe – die ich immer erst am Ende genauer unter die Lupe nehme – fielen mir zunächst drei Dinge auf: Ich nahm das größte Item in die Hand und nahm war, dass es eine Mütze ist. Passend zur Jahreszeit und sehr schlicht gehalten, so dass ich sie auch wirklich benutzen werde, gefiel mir die Mütze zum Fandom Six of Crows von Leigh Bardugo (Fiction Tea Designs) sehr. Dazu kamen auch Socken mit in der Box, die von der Red Queen – Serie (Victoria Aveyard) inspiriert, von FairyLoot produziert wurden und die mir ebenfalls gefallen. Ich kann ja bei Kerzen nicht widerstehen und habe mich riesig gefreut, als ich in dem Päckchen wieder eine fand. Zur viel gelobten und gefangirlten Debüt-Serie von Sarah J MaasThrone of Glass, befand sich eine Kerze, die sehr angenehm nach Zitrone duftet. Ich freue mich schon sehr darauf, sie anzuzünden und den Duft im ganzen Raum zu verbreiten. Ein Werk von Nerd Poured Candles.

 

Zudem war wieder ein Tee in der Box enthalten, ein Gemisch aus Grünem Tee und Minze. Inspiriert von dem Buch, das mit in dem Päckchen geliefert (siehe weiter unten) und von der The Tea Leaf Company produziert wurde. Ich bin gespannt wie er schmecken wird! Außerdem fand ich einen Schlüsselanhänger zu der The Winner’s Curse-Welt von Marie Rutkoski, das ich mit dem Spruch Isn’t that what Stories do, make real things fake and fake things real? schön finde. Aber, um es an meinen Schlüsselbund anzubringen, finde ich es doch etwas grob und schwer. Daher weiß ich noch nicht genau, ob ich es wirklich benutzen werde oder vielleicht verschenke.

 

Des Weiteren befand sich ein Spielkarten-Set von Emily Haynes (in Kollaboration mit FictionTeaDesigns) mit im Päckchen, auf denen die Protagonisten aus dem Buch The Cruel Prince von Holly Black mit abgedruckt wurden. Als jemand, der schon seit Jahren keine Karten mehr gespielt hat, weiß ich noch nicht genau, was ich damit machen werde, aber ansonsten kann man das ja auch ganz gut verschenken. Als Zusätze wurden schließlich noch ein Poppy Wars LesezeichenGrisha Pin-Set – das ich übrigens sehr cool finde – und auch eine Sawkill Girls – Postkarte.

 

Das Herzstück der Box – das Buch das mitgeliefert wurde also – finde ich auf den ersten Blick sehr cool: Girls of Paper and Fire von Natasha Ngan. Sowohl die Farben auf dem Cover finde ich sehr schön und mysteriös sowie auch den Tiel finde ich sehr passend. Wie die Bücher zuvor ist dieses Buch ebenfalls persönlich von der Autorin signiert, was ich ja immer ganz schön finde. Es weckte gleich meine Neugier, so dass ich schon sehr gespannt bin, wann ich es lesen kann und wie ich es finden werde. Hier erst einmal der Klappentext zum Buch:

Lei is a member of the Paper caste, the lowest and most persecuted class of people in Ikhara. Ten years ago, her mother was snatched by the royal guards, and her fate remains unknown. Now, the guards are back and this time it’s Lei they’re after – the girl with the golden eyes, whose rumoured beauty has piqued the king’s interest.

Over weeks of training in the opulent but oppressive palace, Lei and eight other girls learn the skills and charm that befit a king’s consort. There, Lei does the unthinkable – she falls in love. Her forbidden romance becomes enmeshed with an explosive plot that threatens her world’s entire way of life. Lei, still the wide-eyed country girl at heart, must decide how far she’s willing to go for justice and revenge. Quelle

 

Alles in Allem fand ich die Box in Ordnung, gewisse Items werde ich vermutlich nicht verwenden, so dass ich mir überlegen werde, was ich anderweitig damit tun kann. Bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses kann man nicht meckern, man bedenke, dass alle Gegenstände exklusiv für die Box produziert wurden und immer ein Buch mit dabei ist, das allein schon etwa 15€ kostet. Vollkommen ok also und auch inhaltlich meiner Meinung nach meistens auch gut gemacht! Aber ich habe mein Abo erst einmal gekündigt und werde schauen, wann ich das nächste Mal eine Box bestellen werde. Viele Gegenstände sind in letzter Zeit wiederholt mit beigegeben worden und mit vielen kann ich einfach nicht viel anfangen.

 

Kennt ihr diese Box schon? Wie fandet ihr sie? Falls ihr sie noch nicht kennt: Hat euch der Inhalt insofern gefallen, als ihr eine Bestellung in Erwägung ziehen würdet? Teilt es mir gerne im Kommentarfeld mit, wenn ihr mögt.

img_9574

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Box wurde mir nicht gestellt, ich habe selbstständig erworben. Trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag aufgrund von Markierungen und Verlinkungen der Labels sowie einer Kaufempfehlung als Werbung.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Unpacking FairyLoot (October: Beautiful Deceptions) | Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s