Mhg |Irgendwie liebte ich Fantasy schon immer

So langsam komme ich auch seelisch wieder in Deutschland an und als ich meine Post auspackte, kam mir spontan die Idee, diesen Beitrag zu schreiben. Und zwar geht es um das grobe Thema, welche Serien, Bücher, Comics usw. mich seit meiner Kindheit geprägt haben. Und so entstand innerhalb weniger Minuten diese neue Kategorie Mich hat geprägt, bei der die Ideen wieder aus mir sprudeln und ich mir zum wiederholten Male wünsche, der Tag hätte mehr als 24 Stunden. Aber gut, es ist wie es ist und ich mache das Beste draus, indem ich mit dem ersten Post dieser Art beginne.

Heute möchte ich gerne über eines der Serien sprechen, die mich sehr geprägt haben und bei welcher ich schon früh gemerkt habe, Man, was für eine coole Welt! Ich liebe es! Und wen wundert es da, dass es ausgerechnet eine Fantasy-Welt war, die es mir auf Anhieb angetan hat? Mich jedenfalls nicht, ich mochte schon immer das Übernatürliche, das Fantastische mit unnatürlichen Figuren, woraus immer ein Held bzw. eine Heldin entspringt.

Die Serie Buffy. Im Bann der Dämonen habe ich mit Beginn der ersten Staffel 1996 (als ich 9 Jahre alt war) schon geliebt und regelmäßig geschaut. Bereits zu dieser Zeit liebte ich Fantasy über alles und musste daher jede Folge im Fernsehen schauen. Damals fand ich es zwar nervig aber irgendwie auch cool, dass man für eine Folge immer eine ganze Woche warten musste. Damals gab es ja kein Netflix oder so, wo man die Staffeln in einem Zug inhalieren konnte, aber das juckte mich nicht. Denn die Spannung stieg und man hatte immer etwas, worauf man sich freuen konnte. Mega geil war es auch, wenn am Wochenende die Wiederholung einer jeweiligen Folge lief, für den Fall, dass ich Mal eine verpasst habe oder sie schlichtweg noch einmal schauen wollte.

Nun habe ich mir die gesamte Palette an Staffeln (insgesamt sind es sieben) gegönnt und kann es jetzt schon kaum erwarten, sie mir anzuschauen. An vieles erinnere ich mich noch, vor allem an gewisse Personen, aber das Meiste habe ich vergessen, wodurch meine Vorfreude steigt. Ich möchte niemanden spoilern, aber ein zwei Dinge möchte ich doch kurz ansprechen. Keine Angst, ich werde keine entscheidenden Details verraten, falls jemand mit dem Gedanken spielt, sich mal ein zwei Folgen anzuschauen, nur meine Wahrnehmungen zu gewissen Dingen, die ich aber oberflächlich nennen möchte.

Zuvor möchte ich aber über die Besetzung ein zwei Sätze verlieren, die ich von Anfang an schon sehr cool fand: Sarah Michelle Gellar als Buffy sowie David Boreanaz als Angel sind wirklich perfekt und ein mega cooles Duo! Auch Buffys Freunde Xander (Nicholas Brandon) und Willow (Alyson Hannigan) sowie ihr Wächter und Schulbibliothekar Giles (Anthony Stewart Head) gefallen mir richtig gut! Zusammen sind sie wirklich eine lustige und verrückte Truppe, die ich ins Herz geschlossen habe und die ich mit meiner Kindheit verbinde.

Bildquelle: https://www.movie-infos.net/forum/Thread/13936-Buffy-Im-Bann-der-Daemonen/

Außerdem war ich damals schon von der Tatsache begeistert, dass eine Frau endlich mal die Heldin einer Geschichte ist und alle platt macht. Auch wenn Angel stets an ihrer Seite ist und sie unterstützt, ist sie diejenige, auf die alle zählen und nach welcher im Falle von Gefahr alle rufen. Auch hier merkt man also, dass ich schon früh ein Faible für weibliche Protagonisten entwickelt hatte. Sicherlich liegt das u.a. an der Tatsache, dass ich selbst eine Frau bin und es nicht ausstehen kann, wenn Menschen, speziell Männer, mich aufgrund dessen als schwächer ansehen.

Haach, ich könnte ewig weiter von dieser Serie schwärmen, die glaube ich tatsächlich die erste Fantasy-Serie war, der ich absolut verfallen bin. Und ich muss sagen, dafür, dass es sieben Staffeln von der Serie gibt, hatte ich am Ende nicht das Gefühl, dass es lästig oder langweilig wurde, im Gegenteil: Den Abgang wenn man so will, fand ich absolut GEIL! Warum, müsst ihr schon selber herausfinden. Jetzt, wo ich so viel darüber geschrieben habe und wieder gewisse Bilder vor Augen habe, habe ich richtig Lust ein paar Folgen zu schauen! Ich glaube das mache ich auch gleich im Anschluss an diesen Beitrag.

 

Gibt es bei euch Serien aus eurer Kindheit, die euch so geprägt haben und die ihr über alles liebt? Welche sind es und warum? Teilt es mir gerne in den Kommentaren mit, wenn ihr mögt.

4 Kommentare zu „Mhg |Irgendwie liebte ich Fantasy schon immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s