Mein Besuch auf der Unicon 43 (26.05.-27.05.18)

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

Liebe Buchmenschen,

dieses Wochenende fand wieder DAS Event in Kiel statt: Die Unicon 43 in der Uni Kiel, wo u.a. Autoren und Verlage ihre Stände aufgebaut und mit reichlich Lesematerial ausgestattet und Buchliebhaber auch mit Lesungen beglückt haben. Mehr allgemeine Informationen zur Convention erhaltet ihr in meinem Beitrag.

Ich habe viele neue Bekanntschaften machen dürfen und habe zudem bereits vertraute Gesichter wiedersehen dürfen, worüber ich mich unheimlich gefreut habe, daher möchte ich sie euch gerne vorstellen. Meine Ausbeute, die wirklich sehr üppig ausgefallen ist, werde ich in einem separaten Post vorstellen, andernfalls würde dieser Beitrag unglaublich lang werden und niemand würde ihn lesen!

AutorInnen, Verlage, Blogger

 

 

Die Wiedersehensfreude war am Samstag gleich mehrmals groß, denn ich traf ein paar ganz tolle Autorinnen und Autoren, die ich bereits zuvor kennen lernen durfte. Dazu gehört u. a. die liebe Farina De Waard, die ich so sympatisch finde und mit welcher ich eine ganze Weile über ihre Bücher und auch Privates geplaudert habe. Sie hat so eine schöne, ruhige Art, dass es richtig schön ist, sich mit ihr zu unterhalten!

 

 

 

 

Auch freute ich mich sehr, als ich hörte, dass Julianna Grohe kurzfristig doch noch kommen kann. Mit ihr hatten wir ebenfalls ein wenig Zeit zum schnacken und tauschten Neuigkeiten über Entwicklungen seit unserem letzten Treffen aus. Ich mag sie total gerne und war wirklich happy sie zu sehen! Ihr neuestes Buch Räuberherz war aber leider schon ausverkauft, so dass ich es nicht signieren lassen und nach Hause mitnehmen konnte, das muss dann noch ein wenig warten. Andererseits: Es ist ja nicht so, als hätte man keine Bücher zu Hause auf dem SuB.

 

Auch traf ich auf einige ihrer Kolleginnen aus dem Drachenmond Verlag, die ich zum ersten mal kennen lernen durfte und die schon ein lustiger Haufen waren! Diese sind Nicholle Fischer, C. I. Harriot und Julia Schmuck (von rechts nach links), die am Stand mit vielen Drachenmond – Büchern lockten und mir ihre Favoriten nannten. Auch waren sie so lieb ein Programm vom Verlag zu signieren, das ich demnächst mit Zitate – Postkarten von Murphy (Nicole Godzek) verlosen werde.

 

Auch ist es immer wieder eine große Freude Sandra Florean zu treffen, die u.a. die Convention mit organisiert. Ihren Stand hatte sie nicht nur mit ihren schönen Büchern ausgestattet, sie hatte ebenfalls eine tolle Schaufensterpuppe sowie Masken und weitere Mittel für tolle und lustige Fotos mit im Gepäck. Wir haben viele Unterhaltungen geführt, darunter auch über unsere aktuelle Lektüre und Empfehlungen von fantastischen Büchern gemacht, die wir dem jeweils Anderen ans Herz legten. Die Lesung aus ihrem neuesten Roman Die Seelenspringerin. Maskerade war ebenfalls sehr unterhaltsam und spannend, so dass ich es frisch signiert auch mit nach Hause nehmen musste!

 

Ich freute mich zudem sehr zu hören, dass der Gedankenreich Verlag erstmals mit dabei sein würde. Natürlich musste ich den Stand auch besuchen, in der Hoffnung, dass ein oder zwei Autoren mit dabei sein würden, aber vergebens. Die Verlegerin Denise Reichow war zwar allein da, aber wir hatten die Gelegenheit ein paar Worte auszutauschen und uns ein wenig kennen zu lernen. Natürlich konnte ich den Stand, auf dem wirklich eine unglaublich tolle Auswahl an schönen Büchern zu finden war, nicht mit leeren Händen verlassen. Ich nahm daher Schattensplitter. Prinzessin von Mawuria, den ersten Band der Dilogie von Katharina Groth, mit. Zusätzlich erhielt ich auch ein Aquarell – Poster von Die Weltenmalerin (Jay El Nebhan, ehem. Jaquline Kropmanns) und ein Notizblock vom Verlag. Ich habe mich sehr gefreut und bin schon sehr gespannt auf das Buch von Katharina!

 

 

Last but not least traf ich auch die eine oder andere Bloggerin (ich habe einige nicht als Blogger erkannt und lief fröhlich an ihnen vorbei, schade). Aber Sarah von Trimagie habe ich am Sonntag endlich erkannt und auch angesprochen bzw. haben wir ganz schön lange auch geplaudert. Ihre Tochter war auch sehr goldig und ebenso begeistert von Büchern, wie wir, was sie zusätzlich sehr sympatisch machte 😉 Schön war es mit dir, liebe Sarah!

 

Highlights

A Propos Lesungen, ich habe einige mitgenommen und hatte dabei drei Highlights, aus denen ich total verzaubert herausging und die alle darin resultierten, dass ich die gelesenen Bücher kaufen musste! Die Erste, welche ich hier nennen möchte, ist von F. I. Thomas, der aus seinem Roman Glühender Zorn, dem ersten band aus der Krieg der Drachen – Reihe, gelesen hat. Es war einfach ein einmaliges Erlebnis ihm zuzuhören, da er alle Stimmen mitgelesen hat, die Spannung für mich dadurch noch mehr anstieg und ich gar nicht wollte, dass er aufhört vorzulesen! Ich hätte ihm noch Stunden lang zuhören können, es war so großartig! Ich bin sehr auf sein Buch gespannt und werde beim Lesen vermutlich immer noch seine tollen Stimmen im Kopf haben (das war mir letztes Jahr bei Farina auch passiert, dass ich ‚mit ihrer Stimme im Kopf‘ gelesen habe). Einfach nur großartig!

 

Außerdem war es ein tolles Ereignis Matthias Teut bei seinen Schilderungen über die Welt seiner Trilogie Erellgorh zuzuhören. Er hatte tolle Karten zu gewissen Städten mitgebracht, die in den vorgelesenen Auszügen in Erscheinung treten und hat zudem alle, die diese Welt bis dahin noch nicht kannten, in seinen Bann gezogen. Mit seiner schönen, ruhigen Stimme las er drei Passagen (jeweils eine aus jedem Band) vor, die so schön waren und endete jedes Mal an einer wirklich fiesen Stelle. Er endete jeweils mit einer erwartungsvollen Pause und schickte ein „Das könnt ihr in dem Buch nachlesen“ hinterher. Nach der Lesung dackelten alle Zuschauer und – hörer (mich eingeschlossen) hinter ihm her zu seinem Stand und kauften die Teile, die noch fehlten, oder aber (wie ich) gleich die gesamte Trilogie mit Widmung, Lesezeichen und sogar einem Kalender, in dem die Landschaften Erellgorhs alle abgebildet sind. Ich habe vor diese Bücher in naher Zukunft, also so bald wie möglich zu lesen, weil ich einfach geistig immer noch bei seiner so wunderbaren Lesung bin!

 

 

Bereits letztes Jahr war ich so begeistert von der Lesung Laurence Horns, in welcher er seine Kurzgeschichte aus den U – Files vorlas. Dieses Jahr fand ich es ebenso spektakulär, als er aus dem zweiten (noch nicht veröffentlichten) Teil von Rodinia vorgelesen hat. Ich war richtig begeistert, wie beim letzten Mal und hing wieder an seinen Lippen. Nicht nur die wirklich angenehme Stimme von Laurence, sondern auch die Art wie er vorlas, mit verschiedenen Stimmen, um die jeweiligen Figuren zu kennzeichnen, fand ich wieder einmal supergut! Das erste Buch von Rodinia befindet sich bereits in meinem Besitz, liegt aber leider noch auf dem SuB, was ich aber möglichst bald ändern möchte!

 

Ausbeute

Wie bereits gesagt, werde ich meine neu erworbenen, signierten Bücher in einem separaten Beitrag genauer vorstellen, aber ich dachte, ein Bildchen kann ja nicht schaden 😀 Es sind ja doch ein paar mehr geworden als geplant war: Insgesamt wurden es 10 neue Bücher, aber es ging einfach nicht anders!

Ich wünsche euch einen schönen Abend,

Advertisements

5 Antworten auf „Mein Besuch auf der Unicon 43 (26.05.-27.05.18)

  1. Pingback: Maibookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s