Rezension „Mit anderen Worten: Ich“ (Tamara Ireland Stone)

21764848_330467957415585_6073879642326189695_n

Worte sind nicht Samanthas Freunde. Im Gegenteil: In endlosen Gedankenschleifen verfolgen sie Sam und hindern sie daran, ein normales, unbeschwertes Leben zu führen. Aus Angst, als verrückt abgestempelt zu werden, verheimlicht Sam ihren täglichen Kampf sogar vor ihren Freundinnen.

Nur die unkonventionelle Caroline sieht hinter Sams Fassade und lädt sie ein, sich einem geheimen Dichterklub anzuschließen. Hier erlebt Sam zum ersten Mal die befreiende Kraft von Worten und kommt sich seit langer Zeit selbst wieder nahe. Als sie sich in den klugen, zurückhaltenden AJ verliebt und gerade beginnt, vorsichtig auf ihr neues Glück zu vertrauen, stellt eine unerwartete Entdeckung alles infrage. (Quelle)

Ich will dir was zeigen, was dein Leben verändern wird.

Das Buch kaufte ich mir vor etwa einem Jahr, da Lisa (Buchmagie) so sehr davon geschwärmt hatte. Es machte mich sehr neugierig, weswegen ich mit hohen Erwartungen an die Lektüre heranging.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, da der Schreibstil der Autorin sehr angenehm ist und die Lektüre dementsprechend unterhaltsam verlief. Die Protagonistin Samantha – Sam – fand ich auf Anhieb interessant und war fasziniert von ihrem zwanghaften Verhalten. Auch konnte ich mich in ihre Lage gut hineinversetzen und sie erschien mir im Laufe der Lektüre als sehr sympatisch, da sie endlich aus sich herauskam, sich traute zu zeigen wer sie wirklich ist und ihre ehrliche Meinung sagte. Am Ende war ich wirklich stolz auf sie und die Entwicklung, die sie durchgemacht hat.

Ihre ‚besten Freundinnen‘ wollte ich mehrmals schütteln, danach jedoch Sam rütteln und sie fragen, warum zum Teufel sie sich immer noch mit ihnen abgab, bis sie selbst dann auch merkte, dass einiges zwischen ihnen doch in Begriff war sich zu verändern. Caroline und AJ hingegen fand ich fantastisch: Sie die Freundin, die Sam die ganze Zeit über brauchte und sich im Herzen gewünscht hat; er der Freund, der sie so akzeptierte, wie sie ist. Beide sind Menschen, denen man durch Zufall begegnet und die man für immer an seiner Seite wissen möchte. Einfach wunderbar, wie die beiden zu ihrer positiven Entwicklung beigetragen haben!

Der Dichterklub hat mir auch unheimlich gut gefallen: Sowohl die Personen, die dazu gehörten, als auch die Gedichte, die sie geschrieben und vorgestellt haben. Ich hatte bis dato immer gedacht, dass Poesie sich immer irgendwie reimen müsste, gewissen Strukturen folgen müsste usw. In diesem Werk wurde ich mehrmals eines Besseren belehrt.

Mein Leben mag nicht perfekt sein, mein Gehirn ziemlich unberechenbar, und vielleicht muss ich hin und wieder vor meinen eigenen Gedanken kapitulieren, aber wenn ich darüber nachdenke, kann ich eigentlich ganz froh sein, dass es zumindest annähernd normal ist.

Mit anderen Worten: Ich von Tamara Ireland Stone konnte mich bereits ab den ersten Seiten vollkommen überzeugen und hat meine hohen Erwartungen somit erfüllen können. Es hat mich mehrmals berührt und sogar zu Tränen gerührt. Die Protagonisten finde ich sehr authentisch und habe Sam, Caroline und AJ ganz besonders ins Herz geschlossen. Der schöne Schreibstil der Autorin trägt zusätzlich zu einer absolut genussvollen Unterhaltung bei, die sich jeder Leser nur wünschen kann. Viele können sich mit den Themen, die in diesem Werk angesprochen werden, identifizieren, weswegen ich es ungemein gut gelungen finde und jedem weiterempfehlen möchte!  Es ist ein Buch, das ich, den letzten Seiten entgegenblickend, wehmütig beendet und zugeklappt habe, noch lange in den Armen hielt, in Gedanken schwelgte und einmal tief seufzen musste. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingen, weswegen ich es mit der Kategorie Tauchliebe bewerten und allen ans Herz legen möchte.

Weitere Rezension     Letterheart

Allgemeine Informationen

28456489._SY180_

  • Titel Mit anderen Worten: Ich
  • Autor Tamara Ireland Stone
  • Seitenzahl 336 Seiten
  • Preis 16,95 (HC)
  • Verlag Magellan Verlag (25. Januar 2016)
  • Altersempfehlung ab 14

Buch kaufen          Leseprobe

7 Kommentare zu „Rezension „Mit anderen Worten: Ich“ (Tamara Ireland Stone)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s