Leselaunen 15’17: Zwischen Frust, Krise und Belohnung

Liebe Bookies,

es ist wieder so weit, ein neuer Leselaunen-Beitrag, in welchem ich euch über meine Leseaktivität(en) der vergangenen Woche berichte, will zur späten Stunde noch geschrieben werden. Diese Aktion stammt von der lieben Lara (Bücherfantasien), entdeckte ich aber bei Nicci von Trallafittibooks. Ich mochte Niccis Idee es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verknüpfen und möchte sie, wie jede Woche gerne übernehmen.

Aktuelles Buch

Letztes Wochenende, nachdem ich mein gesetztes Ziel für die Masterarbeit leider nicht erreicht habe (schade!), habe ich mir trotzdem einen ganzen Tag nur zum Lesen genommen und fast die Hälfte von Requia – Heimkehr von Olivia Mae gelesen. Ich habe vor es dieses Wochenende auszulesen, so dass in 1-2 Tagen dann auch schon die Rezension dazu kommen kann. Ich habe auch schon den 2. Teil der 1. Staffel erhalten, so dass ich dann gleich weiterlesen kann. Ich freue mich schon riesig darauf! Und ja eine der Figuren, Aire, hat es mir besonders angetan.

20431502_1585581964806710_2751769729733776990_n

Außerdem lese ich auch Windgeflüster in Fella von Lara Kessing, das mein ‚Buch für Unterwegs‘ ist und das ich demnach während meiner Busfahrten in die Bibliothek und zurück lese. In das Buch kam ich schwer rein, weil sich der Anfang ein wenig gezogen hat, aber jetzt (so etwa ab Seite 50) habe ich das Gefühl, dass es losgeht. Ich bin gespannt!

Letzte Woche hatte ich ja überlegt, ob ich Windgeflüster in Fella und Ethopia – Erwachen von Nimroth Cynthor parallel lese oder mich erst einmal nur für eines der beiden entscheide. Dadurch, dass ich mit dem Buch von Lara Kessing weitergemacht habe, werde ich Ethopia dann hoffentlich im August lesen. Leider muss auch The Kiss of Deception von Mary E. Pearson weiterhin zurückgestellt werden, obwohl ich hoffe, dass ich mich bald wieder in diese Welt begeben kann.

Momentane Lesestimmung

Im Moment habe ich wenig Motivation zu lesen, leider. Wenn dann nehme ich mir wirklich gezielt ein Tag dafür Zeit und schaffe dann auch relativ viel. Wie z.B. letzten Samstag: Da habe ich 185 Seiten in Requia gelesen, was für mich wirklich gut ist, das ist fast die Hälfte des Buches!

Ansonsten bin ich mit dem Kopf überwiegend bei meiner Masterarbeit und mag außerhalb davon nicht viel lesen.

Zitat der Woche

Der Wind greift selbst das leiseste Geflüster auf und weht es weiter. Er ist ein stiller Zuhörer. Weiß immer alles als Erster und weht es bis in die letzten Ecken von Fella. Man muss nur seine Sprache sprechen, dann weiß man soviel wie er. (Windgeflüster in Fella, S. 30-31)

Und sonst so?

Ansonsten bin ich relativ stolz auf mich, weil ich doch das Meiste meiner geplanten Bücher gelesen habe, darunter sogar zwei Bücher, die ich lesen wollte. Zwei werden auf August verschoben, aber das ist nicht schlimm, da hatte ich die beiden Autorinnen aber auch vorgewarnt. Der Zwischenstand sieht noch so aus (ich sage noch, weil ich am Wochenende Requia beenden möchte):

  1. Die Lüge von Amergin Manor
  2. Shadowcross 2
  3. [Postkarten an Dora]
  4. Windgeflüster in Fella
  5. Ethopia – Erwachen
  6. Die Geheimnisse der Âlaburg
  7. Requia – Heimkehr

begonnen     beendet     [abgebrochen]     ausstehend

 

6a00d8341c709753ef01a3fd0e902d970b-800wi

1. Schon wieder  Freitag. Der Druck steigt und steigt.

2. Letzte Woche war mein Vater krank, seit vorgestern hat es auch meine Mutter erwischt, ich konnte es bis jetzt erfolgreich abwehren. Ich hoffe das bleibt so.

3. Die beste Pizza der Welt  ist vermutlich in Italien zu finden, aber selbstgemacht finde ich ihn am leckersten. Ich kaufe zwar manchmal auch Fertigpizza, aber das auch nur, wenn es nicht anders geht.

4.  Dass jeder seinen eigenen Angelegenheiten nachgehen und andere mal in Ruhe lassen sollen, ist eine Binsenweisheit. Oder?

5.  Den Austausch mit den Autoren und anderen Bloggern finde ich am Bloggen fast mit am Schönsten.

6.  Neid ist die Wurzel allen Übels. Aber eigentlich hat das jeder in seiner Hand, alles selbst zu erreichen und muss niemanden beneiden. Aber Neid ist ja bekanntlich auch eine Form der Anerkennung.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine erfolgreiche Nachtschicht (hoffentlich), morgen habe ich geplant, ein wenig Requia zu lesen und Sonntag möchte ich viel schaffen!

Schönes Wochenende, eure umivankebookie

Advertisements

4 Kommentare zu „Leselaunen 15’17: Zwischen Frust, Krise und Belohnung“

  1. Liebe Ümi,
    ich wünsche deinen Eltern eine gute Besserung und hoffe, dass es dich nicht erwischt.
    Bin gespannt, was du am Ende über Requia sagst 🙂 Ich würde gerne den zweiten lesen, zumal der erste recht offen endet, jedoch habe ich leider keine Zeit aktuell 😦
    Für die MA drücke ich dir, wie immer, die Daumen ❤
    Bald ist es endlich geschafft!!

    Ich drücke dich!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicci,
      hach danke für deine lieben Worte, ich hoffe auch, dass sie bald wieder gesund sind und ich nochmal davonkomme!
      Ja aus Requia 2 bin ich auch schon richtig gespannt, da kann ich dir gerne berichten wie ich es finde wenn du willst 😉
      Ja ich nehme mir auch bewusst Zeit zum Lesen, sonst versauere ich hier mit meiner Masterarbeit :p
      Jaaa ein Monat noch, dann hat mich das Leben wieder 🙂

      Und du mach nicht zu doll und nimm dir Zeit für dich so gut es geht! :*

      Drücke dich zurück süße ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s