Leselaunen 13’17: Unproduktiv sein und viel lesen kann ich gut

Liebe Leser,

es ist wieder soweit, ich darf euch zu meinem Leselaunen-Beitrag begrüßen, in welchem ich euch über meine Leseaktivität(en) der vergangenen Woche berichte. Diese Aktion stammt von der lieben Lara (Bücherfantasien), entdeckte ich aber bei Nicci von Trallafittibooks. Ich mochte Niccis Idee es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verknüpfen und möchte sie, wie jede Woche gerne übernehmen.

Aktuelles Buch

Ich habe diese Woche (endlich obgleich überraschend) Greg Walters‘ Die Geheimnisse der Âlaburg beendet. Es war nicht geplant, aber es hat mich ab der Hälfte doch so sehr gepackt, dass ich das erste Band der Farbseher Saga beenden musste (Rezension).

Auch beendete ich heute die 2. Episode der Dark-Fanatasy-Reihe Shadow Cross: Madisons Party von Lillith Korn. Die Rezension wird morgen veröffentlicht werden, daher sage ich heute noch nichts dazu und mache es spannend 😉

19748879_1561545680543672_7732481707123373777_n

Aktuell lese ich immer noch Antonia Günder-Freytags Die Lüge von Amergin Manor, das mir sehr gut gefällt und das sehr spannend geschrieben ist. Die Seiten fliegen nur so dahin, so dass ich schon bei der zweiten Hälfte angelangt bin. Ich habe 3 Tage so richtig darin gelesen und jeweils 70-80 Seiten geschafft, was für meine Verhältnisse wirklich gut ist. Ich werde es im Idealfall am Wochenende beenden und kann dann genau sagen, wie ich es fand. Leider komme ich in letzter Zeit nicht dazu neue Fotos zu machen, weswegen ich diese Woche ein bereits bekanntes Bild wieder verwende; ich hoffe das nehmt ihr mir nicht übel.

Zudem habe ich mit einem weiteren Buch begonnen, Postkarten an Dora von Clara Gabriel. Allerdings war der Prolog so unerwartet und hat mich irgendwie etwas mehr geschockt als ich vermutet hätte, so dass ich es gleich danach zur Seite gelegt habe. Aber natürlich werde ich weiterlesen und kann dann mehr erzählen. Außerdem kommt noch eine Aktion zum Buch, die ich aber erst einmal nicht näher erläutern werde. Aber so viel steht fest: ihr dürft gespannt sein!

Wie bereits letzte Woche erwähnt, kommen Requia. Die Heimkehr von Olivia Mae und/oder The Kiss of Deception von Mary E. Pearson, kurz Bücher, die ich so gerne lesen möchte, zu kurz, da die oben genannten Bücher an Fristen gebunden sind. Aber ich lese sobald wie möglich weiter und freue mich auch schon sehr darauf!

Momentane Lesestimmung

Hier werde ich wieder ein Wort zur Uni verlieren, weil ich gestern so frustriert war. Ich war motiviert, als ich um 9 Uhr in die Bibliothek ging und dachte „Ok, heute lässt du mal die Quellen und machst dich endlich an die Sekundärliteratur“. Ich saß ungelogen etwa zwei Stunden an vier Seiten französischem Text, bin halb verzweifelt und setzte mich dann um 11:30 Uhr schon wieder in den Bus nach Hause. Es war zum schreien.

Aber wenn es um meine oben genannten Bücher geht, habe ich eine sehr erfolgreiche Woche hinter mir, da ich sehr viel gelesen habe und mich ab und an auf meiner Seite doch bemerkbar machen kann.

Zitat der Woche

Ein Mensch, ein Zwerg, ein Ork und ein Elbenblut, vereint gegen den größten Feind der freien Völker. Das hat es seit Tamirs Zeiten nicht mehr gegeben. Noch besteht Hoffnung für die Welt, aber ihr müsst euch beeilen! (Die Geheimnisse der Âlaburg, S. 359)

Und sonst so?

In punkto Uni habe ich so gut wie gar nichts geschafft, was wirklich deprimierend ist (ja entschuldigt mein mimimi-Gehabe). Das einzige was ich geschafft habe, war den Zwischenstand meiner Arbeit mit meiner Dozentin zu besprechen, aber die offizielle Anmeldung musste ich wieder auf Montag verschieben, grrrr.

Zwischenstand meiner Buchigen Pläne

  1. Die Lüge von Amergin Manor
  2. Shadowcross 2
  3. Postkarten an Dora
  4. Ethopia – Erwachen
  5. Windgeflüster in Fella
  6. Die Geheimnisse der Âlaburg
  7. Requia – Heimkehr

begonnen     beendet     noch ausstehend

 

6a00d8341c709753ef01a3fd0e902d970b-800wi

1. Thema Nr. 1  heute morgen war die Verabschiedung eines Dozenten aus dem Historischen Seminar, den ich sehr mag und dessen Abschiedsvorlesung mit anschließendem Empfang ich besucht habe.

2. Ich habe gerade absolut keinen blassen Schimmer, was ich zum Begriff unbedenklich sagen kann.

3. Gestern hätte ich fast die Krise gekriegt: Dieser französische Text… Aaargh!

4. Ich möchte und muss nächste Woche produktiver sein und vieles schaffen, wenn ich meine Masterarbeit Ende August abgeben möchte und das möchte ich auf jeden Fall!

5. Es würde helfen, wenn ich eine Art Arbeitszimmer hätte, wo ich meine Bücher verstauen und arbeiten könnte. In meinem (Schlaf-) Zimmer kann das zeitweise nervig werden.

6. Ich habe gestern bei Amazon wieder eines meiner Uni-Bücher verkauft, muss es aber immer noch abschicken; hopplaaa…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Nachtschicht, bei der ich relativ viel lesen muss für die MA, morgen habe ich geplant, wieder ein paar Zeilen für die MA zu schreiben und Sonntag möchte ich wieder etwas lesen, vorausgesetzt ich schaffe am Wochenende viel!

Schönes Wochenende Bookies, eure umivankebookie

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Leselaunen 13’17: Unproduktiv sein und viel lesen kann ich gut“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s