Rezension „Requia – Heimkehr“ (Olivia Mae)

20431502_1585581964806710_2751769729733776990_n

Die Welt wie Yana sie kannte ist nicht mehr. Alles hat sich verändert, das Blut in ihren Adern ist sprichwörtlich nicht mehr rot. Sie wird zur Requianerin, verliert den Status eines Erdbewohners und damit auch all ihre Wurzeln. 
Gemeinsam mit ihrem Seelenband beginnt die aufregende Reise, in welcher sie nicht nur sich selbst retten muss, sondern auch einem ganzen Planeten die Treue schwört – Aurelis. 
Aber kann das Unmögliche machbar gemacht werden? Die Feinde sind stärker als sie, älter als sie, magisch begabter als sie … 
Sie hat nur einen Vorteil, und den spielt sie eiskalt aus: 
Sie denkt wie ein Mensch, handelt wie ein Mensch – kämpft wie ein Mensch … Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen Sterblichkeit und Unsterblichkeit – wie würdest du entscheiden? 
Wärest du bereit, alles, was du kennst und was dich ausmacht gegen das Unbekannte zu tauschen? Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen? 
Wärest du bereit für die Rolle einer Prinzessin? Eines Fahirs? Einer Verstoßenen oder eines Jägers? Und wichtiger als all dies – wärest du bereit, diese Rolle jederzeit zu verändern? Vom Jäger zum Gejagten, von der Prinzessin zur Verstoßenen? Vom Fahir zum einfachen Feuermagier? 
Wähle weise, denn du wirst keine zweite Chance bekommen. (Quelle)

Es wurde Zeit, dass die Kleinen sich vereinen und groß wurden. Denn die Großen… wurden von Tag zu Tag kleiner. Es war die traurige Geschichte mit dem Kaisertum. Wenn man einmal die Spitze erreicht hatte, konnte es nur noch bergab gehen.

Weiterlesen „Rezension „Requia – Heimkehr“ (Olivia Mae)“

Advertisements

Neuzugänge Teil II

15965975_1371573056207603_2225752954348965545_n

Guten Abend Bookies,

ich begrüße euch zum zweiten Teil meiner Neuzugänge, die ich in den letzten Wochen bestellt und zugeschickt bekommen habe. Dieser Teil sollte eigentlich meine englischen Neuzugänge beinhalten, aber ich habe doch noch einige deutsche Titel auf meinem Stapel entdeckt, die ich meinen Lesern nicht vorenthalten möchte. Zunächst aber die englischen Titel, die dank den immer wiederkehrenden 20% Rabatten bei der Thalia-App irgendwann meinen Ruin besiegeln werden 😀

Weiterlesen „Neuzugänge Teil II“

Leselaunen 15’17: Zwischen Frust, Krise und Belohnung

Liebe Bookies,

es ist wieder so weit, ein neuer Leselaunen-Beitrag, in welchem ich euch über meine Leseaktivität(en) der vergangenen Woche berichte, will zur späten Stunde noch geschrieben werden. Diese Aktion stammt von der lieben Lara (Bücherfantasien), entdeckte ich aber bei Nicci von Trallafittibooks. Ich mochte Niccis Idee es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verknüpfen und möchte sie, wie jede Woche gerne übernehmen.

Aktuelles Buch

Letztes Wochenende, nachdem ich mein gesetztes Ziel für die Masterarbeit leider nicht erreicht habe (schade!), habe ich mir trotzdem einen ganzen Tag nur zum Lesen genommen und fast die Hälfte von Requia – Heimkehr von Olivia Mae gelesen. Ich habe vor es dieses Wochenende auszulesen, so dass in 1-2 Tagen dann auch schon die Rezension dazu kommen kann. Ich habe auch schon den 2. Teil der 1. Staffel erhalten, so dass ich dann gleich weiterlesen kann. Ich freue mich schon riesig darauf! Und ja eine der Figuren, Aire, hat es mir besonders angetan.

20431502_1585581964806710_2751769729733776990_n Weiterlesen „Leselaunen 15’17: Zwischen Frust, Krise und Belohnung“

Neuzugänge Teil I

15965975_1371573056207603_2225752954348965545_n

Liebe Vankebookies,

mir ist aufgefallen, dass ich ja seit April keine Neuzugänge mehr gepostet habe, ich habe es irgendwie voll vergessen, obwohl sich meine Bücher hier zu einem gefühlten Mount Everest stapeln. Daher habe ich mich dazu entschlossen zwei Beiträge zu meinen Neuzugängen zu machen, weil es sonst zu viel werden und meine Leser es vermutlich nicht wirklich lesen würden. Teil 1 mit den deutschsprachigen Neuzugängen poste ich heute und Teil 2 mit den englischsprachigen neuen Bookies kommt dann die Tage. Ich hoffe ihr seid neugierig, denn ich habe wirklich jede Menge tolle Bücher bestellt (von meinem blanken Konto erzähle ich mal nichts).

Da ich überrascht festgestellt habe, dass ich seit April keinen Post zu meinen Neuzugängen gemacht habe, muss ich bei meinem Einkauf auf der Unicon 42 beginnen (hier kommt ihr zu meinem Unicon-Beitrag). Weiterlesen „Neuzugänge Teil I“

Leselaunen 14’17: Die goldene Mitte finden

Vankebookies,

ich begrüße euch zu meinem Leselaunen-Beitrag, in welchem ich euch über meine Leseaktivität(en) der vergangenen Woche berichte. Diese Aktion stammt von der lieben Lara (Bücherfantasien), entdeckte ich aber bei Nicci von Trallafittibooks. Ich mochte Niccis Idee es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verknüpfen und möchte sie, wie jede Woche gerne übernehmen.

Aktuelles Buch

Diese Woche habe ich Die Lüge von Amergin Manor von Antonia Günder-Freytag beendet und war wirklich bis zum Ende gespannt, was es denn endlich mit dieser Lüge auf sich hat. Es war wirklich tolle Unterhaltung, aber das könnt ihr in meiner Rezension ausführlicher nachlesen. Weiterlesen „Leselaunen 14’17: Die goldene Mitte finden“

Rezension „Die Lüge von Amergin Manor“ (Antonia Günder-Freytag)

19748879_1561545680543672_7732481707123373777_n

To seek the truth – Die Wahrheit suchen 
Wer dem Wappenspruch der irischen McSheas befolgt, lebt gefährlich. 
Als Jolanda von ihrem totgeglaubten Vater ein Herrenhaus erbt, ist sie außer sich. Wieso hat ihre Mutter nie von ihrem irischen Vater gesprochen? 
Kaum in Irland angekommen, häufen sich die mysteriösen Vorfälle. Wer will sie glauben lassen, dass der Geist der verstorbenen Lady Eliza keine andere Frau auf Amergin Manor duldet? Ist es der unnahbare Verwalter Farell, oder gar der charmante Künstler Jason? Jolanda will das nicht wahrhaben, vor allem, weil sie gerade dabei ist, ihr Herz in Irland zu verlieren… 
Aber wer versucht dann, sie in den Irrsinn zu treiben – oder gar in den Tod? (Quelle)

Dein Vater war ein verschlossener Mensch, der alles mit sich selbst klargemacht hat. Der niemandem Rechenschaft abgelegt hat. Damit hat er den Lügen und Märchen einen wunderbaren Nährboden geschaffen.

Weiterlesen „Rezension „Die Lüge von Amergin Manor“ (Antonia Günder-Freytag)“

Junibookies

Hallo Bookies,

ich bin mal wieder viel zu spät dran mit dem Monatsrückblick, aber immerhin kommt er im letzten Drittel des Monats doch noch, et voilà!

Leider habe ich auch im vergangenen Monat nicht viel lesen können, da ich mit der Uni gerade einfach viel zu tun habe und das Lesen daher zu kurz tritt. Immerhin habe ich 3 Bücher gelesen, worunter auch ein kleines Highlight mit dabei war.

Gelesene Bookies

18527763_275821719546876_8506098284634824242_n

Serena. Das Geheimnis des Meeramulettes  von Sarah Jost hat mir im Großen und Ganzen von der Idee her gefallen und schöne Lesemomente verschafft. Allerdings fand ich die Protagonisten zeitweise leider nicht authentisch und auch die sprachlichen Fehler, von denen relativ viele im Buch vorhanden waren, haben der schönen Geschichte einen kleinen Dämpfer verpasst. Trotzdem denke ich, dass es Fans von Meereswesen gefallen würde, da die Idee wirklich schön ist. Aus diesem Grund gehört das Buch für mich in die Kategorie Tauchpotenzial (vollständige Rezension). Weiterlesen „Junibookies“