Bücher, die ich eigentlich lesen möchte, aber…

ahr0chmlm0elmkylmky0lmjwlmjsb2dzcg90lmnvbsuyri1odujyy1hkamcwyyuyrlzlbvvrr2k5ek9jjtjgqufbqufbqufbnfklmkzyc19pvu1zakjittk5zgntvmhkuek4cvatuvn4nxlncwddugncjtjgdzeymdatadyzmc1wlw51jtjgbw9udgfnc2zyywdlx2jh

Liebe Leser,

heute schaffe ich es mal wieder die Montagsfrage am Montag zu beantworten und zu veröffentlichen, was bei mir wirklich nur selten der Fall ist. Diese Aktion stammt von Svenja (Buchfresserchen), die sich jeden Montag eine neue Frage ausdenkt, die man dann beliebig beantworten kann. Die Frage dieser Woche finde ich wieder sehr interessant, da ich selber aktuell dieses Problem habe:

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Aktuell habe ich das Problem, dass ich gerne bestimmte Bücher lesen möchte, die aber teilweise gehypt werden, so dass ich die Lust daran ein bisschen verloren habe und es dann doch unterlasse; oder weil ich gerade einfach zu wenig Zeit zum Lesen habe.

16711728_1409328349098740_2326658681566876074_n

Dazu gehört beispielsweise die A Court of Thorns and Roses– Reihe von Sarah J. Maas. Ich warte schon seit letztem Jahr darauf es lesen zu können (im Mai ist der letzte Teil erschienen), so dass ich eigentlich freie Bahn hätte. Aber natürlich wollen das auch ganz viele Andere lesen und dementsprechend ist es überall in den sozialen Medien. Daher werde ich noch ein bisschen länger warten, bis der Hype darum ein bisschen verebbt und es dann erst lesen.

Das habe ich bei gehypten Büchern fast immer, weil ich die Bücher ja auch gerne lesen möchte, aber dann die Lust daran verliere und eher nach einem Buch suche, das nicht gerade von gefühlt jeder dritten Person gelesen wird. Versteht mich nicht falsch, das ist keine Verurteilung oder so, aber in dieser Hinsicht bin ich etwas eigen und lasse mich manchmal von einigen Meinungen beeinflussen und das möchte ich nicht. Es reicht schon wenn jemand schreibt „Ich bin leider enttäuscht“, so dass ich dann denke „Ach du Schreck, jetzt wirklich?“. Ja blöd, ich weiß, deswegen wird das Buch erstmal weiterhin auf dem Sub liegen.

Leider habe ich in letzter Zeit auch das Gefühl, dass ich von vielen Neuerscheinungen erschlagen werde und gar nicht weiß, mit welchem Buch ich wann, wo, wie anfangen soll. Es klingt in vielen Ohren vielleicht komisch und ihr dürft auch alle lachen, aber ich lese sowieso sehr langsam, es gibt Bücher die gelesen werden müssen, da sie an Termine gebunden sind (worüber ich mich nicht beschwere, denn ich habe es mir ja selber so eingeteilt), schreibe gerade meine Masterarbeit, d.h. ich habe noch weniger Zeit, die ich mir zum Lesen nehmen kann bzw. manchmal bin ich so erschöpft, dass ich gar nicht lesen mag. Dabei warten so tolle Bücher auf meinem SuB, die ich alle lesen möchte: Meine Drachenmond-Schätze von Liane Mars (Funkenmagie), Julianna Grohe (Die Vierte Braut), Lisa Rosenbecker (Arya und Finn) usw. Sowie neue Bücher auf meinem Reader, die ich teilweise schon seit März darauf geladen hatte und sie immer noch darauf warten, gelesen zu werden: Die Meereswelten-Saga 1 von Valentina Fast (mittlerweile sind glaube ich 3 Bände erschienen), Without Worlds von Kerstin Ruhkieck usw. Seht ihr was ich meine? Es ist wirklich zum Schreien!

Habt ihr auch diese Probleme? Oder wie handhabt ihr das? Teilt es mir gerne in den Kommentaren unten mit, wenn ihr mögt. Ich würde mich sehr darüber freuen!

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart, eure umivankebookie

Advertisements

15 Kommentare zu „Bücher, die ich eigentlich lesen möchte, aber…“

  1. Das mit den Hypes kenne ich. Ich warte dann auch oft, bis sie etwas vergangen sind, wobei das häufig sogar unbewusst geschieht. Ich denke nicht „oh, ich warte mal noch“, sondern ziehe automatisch andere Bücher vor.
    Enttäuscht bin ich so oder so, falls es mir dann nicht gefällt, unabhängig vom Zeitraum.
    Meine Erwartungen bleiben hoch, wenn sie schon hoch waren. Ich versuche aber mittlerweile, sie immer etwas runter zu schrauben und einfach zu gucken, wir mir das Buch PERSÖNLICH gefällt.
    Und Geschmäcker sind ja zum Glück auch verschieden 🙂

    Toller Beitrag!

    Drücke dich ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hey! Danke das ist lieb 🙂

      Ja das passiert bei mir auch nicht geplant, sondern, wie du schon meintest, ich ziehe andere Bücher dann vor und lese es dann zu einem anderen Zeitpunkt. Ich glaube aber trotzdem, dass ich ACOTAR mögen werde, ich mag starke Protagonistinnen 😉 Ja das mit den Erwartungen kenne ich auch, ich wurde leider schon oft von gehypten Büchern enttäuscht, dass ich da versuche mir ein eigenes Bild von zu machen, bevor ich das Buch kaufe (durch reinlesen z.B.) letztes Jahre war ich von einigen Büchern enttäuscht.

      Drücke dich auch, süße ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Ich glaube auch, dass du ACOTAR mögen wirst, und ich ebenfalls. Ich muss endlich weiterlesen. Aber jetzt, nachdem ich Soul beendet habe von Anika muss ich Thalél Malis lesen.

        Ich war von der 13. Fee ein wenig enttäuscht. Aber ich werde die Reihe trotzdem weiterlesen, zumal ich sie schon im Regal stehen habe. 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ja bei Soul bin ich auch gerade und es gefällt mir richtig gut bis jetzt 😉

        die 13. fee wird besser, Band 1 ist im Vergleich zu den anderen beiden ein wenig fade. ich war von Plötzlich Fee von Julie Kagawa enttäuscht, habe es sogar abgebrochen und gleich wieder verkauft. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte geht gar nicht voran.

        Ich arbeite gerade viel an der Musterarbeit und komme nicht so viel zum Lesen, auch durch das Wetter fühle ich mich voll schlapp 😦 aber ich bleib dran, auch am lesen. Hab mit Requia angefangen, gefällt mir auch sehr ❤

        Gefällt 1 Person

      3. Ich fand Soul richtig gut.

        Ja, das habe ich über die Fee auch gehört 🙂
        Bin sehr gespannt drauf und hoffe, dass mir die Reihe insgesamt gut gefallen wird.
        Plötzlich Fee steht ungelesen im Regal, also der erste Band.

        Bald hast du es ja geschafft, und dann hast du sicherlich wieder mehr Zeit zum Lesen. ❤
        Requia mochte ich auch sehr gerne.

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo,

    das mit dem Hype kann ich nachvollziehen.
    ACOTAR ist bei mir auch eine Reihe bei der ich zögere. Ich habe die Bücher auf meinem E-Reader, die ersten beiden Bände schon länger, aber ich wage mich da noch nicht ran. Der Grund dafür ist allerdings ein anderer als bei dir. Ich habe von Sarah J, Maas bereits die Throne of Glass Reihe gelesen und die ersten 3 Bände haben mir richtig gut gefallen, aber von Band 4 und 5 wurde ich massiv enttäuscht. Seitdem zögere ich ein bisschen ihre anderen Bücher zu lesen, auch wenn ich von ACOTAR bisher nur gutes gehört habe.
    Hier findest du meinen Beitrag, ich würde mich freuen wenn du vorbeischaust 🙂
    https://reisenderbuecherwurm.com/2017/06/19/montagsfrage/

    LG
    Elisa

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Elisa,
      Ja das kann ich gut verstehen, so erging es mit mit der House of Night-Reihe von Mutter und Tochter Cast 🙂 Ich weiß bis heute nicht, weiß die Geschichte geendet hat. ich fand die ersten 6-7 Bände richtig toll aber danach kam die Geschichte irgendwie ins Stocken und verlor den Reiz, für mich zumindest.

      Ganz liebe grüße und gerne lese ich auch deinen Beitrag 😉

      Gefällt mir

  3. Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren. Und das, obwohl ich eigentlich dringend auf den neuesen Band warte. Das scheint tatsächlich vielen so zu gehen und das ist auch wieder beruhigend.

    Deine anderen Gründe kann ich aber auch sehr gut nachvollziehen.
    Besonders die gehypten Bücher sind so präsent, dass man sie schon gar nicht mehr lesen möchte, weil sie direkt ein Massenphänomen geworden sind. Und besser als andere Bücher, die still und leise im Regal warten, sind sie nicht unbedingt.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Gabi,
      Ja ich distanziere mich meist (ungeplant auch) von den gehypten Büchern und lese sie meistens erst, wenn es ein wenig ruhiger um das Buch geworden ist.

      Dein anderes Argument kann ich auch verstehen, so erging es mir bei der Bestimmung von Veronica Roth: Das sind alles tolle Bücher, aber im Vergleich zu Band eins fand ich die anderen beiden nicht ganz so stark leider, obwohl ich die ganze Idee richtig toll finde.

      Liebe grüße,
      Ümran 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Ümran,
    das Problem mit gehypten Büchern habe ich gar nicht. Im Gegenteil. Ich lasse mich sehr gern von Begeisterung anderer anstecken. Ich habe nur das Problem, dass ich mir die Bücher dann immer sofort kaufe, aber dann einfach nicht schaffe zu lesen.

    Meine einzige Lesezeit am Tag ist mein Weg zur Arbeit. Aber manchmal bin ich da so müde, dass ich nur ein paar Seiten schaffe oder gleich lieber Musik höre. Das ärgert mich eigentlich richtig, weil ich mittlerweile so viele schöne Bücher zu Hause habe, die ich alle UNBEDINGT lesen möchte.

    Arya und Finn gehrört auch zu den Büchern, die ich noch unbedingt lesen möchte. Vielleicht kann man sich das ja demnächst mal vornehmen. 😉

    Liebe Grüße
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s