Leselaunen 9’17: Über die Motivation beim Lesen von akademischer vs. nicht-akademischer Lektüre

Lieber Leser,

ein neues Ende der Woche bricht wieder an, so dass ich mich wieder freue meinen Leselaunen-Beitrag für diese Woche veröffentlichen zu können. Für diejenigen, die es noch nicht kennen, dieses ist eine Aktion, die von Lara (Bücherfantasien) ins Leben gerufen wurde und die ich bei Nicci von Trallafittibooks entdeckte. Niccis Idee, es mit dem Freitags-Füller von Barbara (scap-impulse) zu verbinden, möchte ich gerne übernehmen, da es zusammen harmoniert.

Aktuelles Buch

Einerseits habe ich mit The Kiss of Deception, The Remnant Chronicles 1 von Mary E. Pearson (dt. Titel Der Kuss der Lüge, Chroniken der Verbliebenen 1) begonnen und die ersten 40 Seiten gefallen mir richtig gut. Ich habe verschiedene Kritiken zum Buch gehört und bin daher gespannt, wie es sich weiterentwickeln und wie es mir gefallen wird. Ich berichte mehr sobald es etwas zu erzählen gibt!

19059859_288120928316955_3518592702584861619_n.jpg

Zudem habe ich wieder The Jewel: The Lone City von Amy Ewing (dt. Titel Das Juwel: Die Gabe) gelesen und sogar beendet. Ich sage wieder, da ich es seit längerer Zeit nicht mehr gelesen hatte und es diese Woche zu meiner ‚Unterwegs-Lektüre‘ geworden ist. Ich kam erstaunlich gut voran, hatte ich doch die Befürchtung eine zu große Pause eingelegt, vieles vergessen und dadurch den Spaß an der Geschichte verloren zu haben. ABER: Ich bin nach wie vor auf dem Stand, was passiert war sowie weiterhin gefesselt gewesen von der Geschichte, und musste gestern die letzten 100 Seiten, die jetzt noch mal richtig spannend waren, natürlich auch noch lesen! Meine Rezension dazu werde ich dann die Tage posten.

Unter der Lektüre der beiden englischen Bücher leidet leider Greg Walters Debüt-Roman Die Geheimnisse der Âlaburg, den ich aber so bald wie möglich weiterlesen werde.

Außerdem lese ich gerade das neueste Projekt einer Autorin, die ich total gerne mag, vorab und kann daher noch nichts verraten, aber in einem Monat wird sich das vermutlich ändern.

Momentane Lesestimmung

Ich habe eine sehr erfolgreiche Lesewoche hinter mir, was nicht-akademische Lektüre anbelangt, wohingegen ich mit der Lektüre für meine Masterarbeit sehr frustriert war. Aber ich versuche die Mitte zu finden zwischen morgens in die Bibliothek gehen, ein paar Stunden fleißig sein und abends dann ein bisschen außer-universitäre-Lektüre lesen.

Zitat der Woche

I’m not the frightened young girl who sat here the night Cora and Annabelle got me ready for the first dinner. I have experienced so much in my short time in the Jewel. I have been changed, forged into someone wiser and stronger than I used to be. I have grown up. (The Jewel, 325)

Und sonst so?

Ansonsten habe ich eine Achterbahn der Gefühle hinter mir, die durch den Frust mit der Lektüre für die Masterarbeit einhergeht, ich aber endlich ein paar Zeilen zu Papier gebracht und damit das Gefühl habe, etwas geschafft zu haben. Hinzu kommt, dass ich mein Praktikum in der Grundschule nächste Woche endlich abschließe und dann mich NUR noch auf die Masterarbeit konzentrieren und sie hoffentlich bald beenden kann.

 

6a00d8341c709753ef01a3fd0e902d970b-800wi

1. Mir schmeckt mein Frühstück gerade: Brötchen belegt mit Käse über einer dicken Butter-Schicht und dazu Earl Grey-Tee.

2. Ich kaufe ständig Bücher ohne groß zu überlegen. Komisch, oder?

3. Regen finde ich total schön: Ich finde das Geräusch, wie Regentropfen auf den Boden fallen, total entspannend; laufe gerne im Regen ohne Schirm, liebe den Geruch von Erde und auch, dass danach alles blüht und grün ist. Haaach total schön.

4. Ausgeschlafen sein und das Haus nach dem Frühstück verlassen, ist die beste Art den Tag zu beginnen.

5. Fast hätte ich vergessen eine Buchsendung und ein Päckchen abzuschicken, das sollte ich heute unbedingt mal machen.

6. In einer besseren Welt würden Menschen über vieles nachdenken bevor sie handeln, würden Menschen nicht einfach über Menschen urteilen, ohne sie zu kennen und sich einfach um ihr eigenes Leben kümmern, anstatt das Anderer auseinander zu nehmen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Lesen eines neuen Buches, morgen habe ich geplant, wieder fleißig zu sein und mit meiner Masterarbeit weiter zu kommen und Sonntag möchte ich entspannen und vielleicht sogar auf die Kieler Woche gehen, mal sehen!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, eure umivankebookie

Advertisements

2 Kommentare zu „Leselaunen 9’17: Über die Motivation beim Lesen von akademischer vs. nicht-akademischer Lektüre“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s