Danksagungen in Büchern

ahr0chmlm0elmkylmky0lmjwlmjsb2dzcg90lmnvbsuyri1odujyy1hkamcwyyuyrlzlbvvrr2k5ek9jjtjgqufbqufbqufbnfklmkzyc19pvu1zakjittk5zgntvmhkuek4cvatuvn4nxlncwddugncjtjgdzeymdatadyzmc1wlw51jtjgbw9udgfnc2zyywdlx2jh

Liebe Leser,

trotz Feiertag gab es gestern bei der lieben Svenja von Buchfresserchen wieder eine tolle Montagsfrage, die ich super interessant finde. Für diejenigen, die es noch nicht wissen, Svenja überlegt sich jede Woche eine Frage zum Leseverhalten und man kann sich beteiligen, indem man diese Frage für sich beantwortet. Die Montagsfrage dieser Woche lautet:

Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mir bis vor wenigen Monaten nie Gedanken über Danksagungen gemacht und diese dementsprechend auch nicht weiter beachtet. Seit kurzem lese ich sie mir tatsächlich durch (ebenso wie Widmungen, die ich zuvor auch ganz oft außer Acht ließ), weil ich einige einfach total liebevoll und süß finde.

Klar ist das auch toll, wenn eine Autorin, die ich unterstütze, meinen Namen in ihrer Danksagung erwähnt, aber im Endeffekt unterstütze ich die Autoren nicht deswegen. Im Prinzip weiß ja sowieso nur wirklich die Autorin, wer gemeint ist und es mir einfach auch nicht so wichtig ist, ob mein Name in einem Buch auftaucht oder nicht (was nicht bedeutet, dass ich es nicht zu schätzen weiß, wenn ein/e Autor/in mir diese Ehre zuteil werden lässt). Das erste Buch, in dem ich genannt wurde, ist glaube ich die DS-Saga von Lana Rotaru gewesen, was schon ein merkwürdiges Gefühl war. Aber natürlich war es auch irgendwie cool meinen Namen dort stehen zu sehen.

17457980_249237585538623_419783372309553783_n.jpg

Bei AutorInnen, die ich sehr mag, lese ich meistens die Danksagungen, weil ich zum Einen neugierig bin, ob sie eventuell etwas über die Entstehungsgeschichte und/oder Motivation/Inspiration etc. etwas sagen, und zum Anderen, weil es auch über die Autoren selber viel aussagt, wie ich finde. Ich war zum Beispiel sehr gerührt und auch sehr berührt von den Danksagungen Penny Lane Chapmans in ihren beiden Büchern der Unfolding-Reihe. Ich fand sie da schon einfach nur süß und sympatisch aufgrund der Art und Weise wie sie ihrem Dank Ausdruck verlieh ❤

Wie ist es bei euch? Lest ihr euch Danksagungen in Büchern durch? Warum (nicht)? Schreibt es mir, wenn ihr mögt, gerne unten in das Kommentarfeld, worüber ich mich sehr freuen würde!

Schönen Dienstag! Eure umivankebookie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s