Aprilbookies

18527918_1511760372188870_4544970743189411988_n

Hallo Bookies,

Ich habe doch fast den Monatsrückblick vergessen und mache den noch in der vorletzten Woche des Monats. Ja, warum auch nicht. Die Hauptsache ist, dass der überhaupt irgendwann kommt und hier ist er endlich.

Gelesene Bookies

Alles in Allem war April ein guter Lesemonat (für meine Verhältnisse), denn ich konnte insgesamt 5 Bücher lesen und darunter waren wirklich großartige Geschichten dabei.

Superbia, das zweite Band der Deadly Sin-Saga von Lana Rotaru, hält viele Überraschungen sowie ein aufregendes und ereignisreiches Abenteuer für den Leser bereit und bietet ungemein spannende und unterhaltsame Lesestunden für jeden Urban Fantasy-Fan mit einer Prise Romantik und Kitsch sowie mit einem frechen aber doch anziehenden Book-Boyfriend. Aus diesem Grund gehört dieses Buch in die Kategorie Tauchgenuss. (vollständige Rezension)

Monster Geek von May Raven empfinde ich als ein unterhaltsames Buch mit tollen Ideen und Schauplätzen. Die Protagonistin finde ich nicht immer authentisch und nachvollziehbar, obwohl ihre Geschichte und ihr Sarkasmus sehr unterhaltsam sind. Ich hätte mir einige Details zur Gilde und zusätzliche Informationen über die Schauplätze zum ausschmücken gewünscht, was aber meine persönliche Meinung ist. Die sprachlichen Mankos haben für mich leider manchmal die Unterhaltung gestört, aber durch den Cliffhanger bin ich sehr neugierig und freue mich auf die Fortsetzung! Alles in allem gefällt mir das Buch, weswegen ich es mit der Kategorie Tauchpotenzial bewerte. (vollständige Rezension)

Elfenfehde von Mariella Heyd ist ein überwiegend gelungener Auftakt der zweiteiligen Serie, die jedoch den einen oder anderen Mangel aufweist: Ich hätte mir bezüglich der Herrschaftsgebiete sowie den fantastischen Wesen in der Anderswelt detailliertere Ausführungen gewünscht. Die gelungene Grundidee, die sympatischen Protagonisten und die fantastischen Wesen sowie der angenehme Schreibstil der Autorin und die Karte als Hilfsmittel, haben mir trotz der genanten Mängel unterhaltsame Lesestunden geboten. Es ist eine schönes Buch für zwischendurch, weswegen ich es mit der Kategorie Tauchpotenzial bewerte. (vollständige Rezension)

Highlights

Im April gab es zwei ABSOLUTE HIGHLIGHTS unter meinen gelesenen Bookies: Novus Ordo Seclorum. Das Erbe der Sidhe von Gabriela Swoboda und Medusas Fluch von Emily Thomsen.

Novus Ordo Seclorum ist ein spezielles Buch außerhalb des Mainstream, das keltische Mythen verbunden mit Wissen über den Druidenorden und Fantasy eine interessante und für mich sehr ansprechende Mischung ergibt. Vermutlich wird das nicht jedem gefallen, denn man muss sich die Zeit nehmen dieses Buch zu lesen und sich darauf einlassen. Gerade diese Individualität des Werkes hat mich überzeugt und mir stunden- ach was, tagelang unglaublich spannende Unterhaltung geboten. Ich habe jede Seite genossen, u.a. aufgrund der wunderschönen Beschreibungen einiger Dinge, woran man erkennt, das Schreiben wirklich eine Kunst ist. Liebe Gabriela, ich verneige mich vor Dir: Deine Kunst finde ich so atemberaubend schön, ich liebe sie! Dieses Buch verdient eine Chance, wie jedes andere Buch auch! Für mich gehört dieses Buch ganz klar zu meinen Highlights und deswegen auch in die Kategorie Tauchliebe! (vollständige Rezension)

16998069_237814046680977_3561747780244095779_n

Medusas Fluch ist einfach wunderschön ❤ Medusas bzw. Maries Geschichte hat mich so sehr berührt, so dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste. Der Schreibstil der Autorin hat die Geschichte noch zusätzlich verschönert und ja, was wäre das Buch ohne einen göttlichen Helden: Jendrik? Ich liebe dieses Buch, es gehört ganz klar zu meinen Lieblings-Büchern und damit in die Kategorie Tauchliebe. Liebe Emily, ich kann es kaum erwarten, bis du die Fortsetzung veröffentlichst, also bitte hab Erbarmen mit uns Lesern und lass uns nicht zu lange warten! (vollständige Rezension)

Besonderheit des Monats

Ich hatte im April Geburtstag und habe zudem ganz tolle (buchige) Überraschungen erhalten. Unter Anderem hat mich die liebe Nicci (Trallafittibooks) mit einem kleinen Päckchen das mit ganz vielen tollen Kleinigkeiten gefüllt war, überrascht. Danke nochmal Süße, ich freue mich nach wie vor über jede Einzelheit! ❤

18193784_267494283712953_1209104729482695381_n

Meistgeklickte Links

Offensichtlich mochten meine Leser diesen Monat meine Rezensionen am meisten, denn meine Rezension zu Novus Ordo Seclorum sowie die zu Medusas Fluch haben die meisten Klicks und Likes erhalten.

Aber auch meine Beiträge zu der wöchentlich erscheinenden Montagsfrage von Buchfresserchen kommen gut bei meinen Bookies an, im April war es beispielsweise Favoriten im ersten Quartal (zum vollständigen Beitrag).

Das freut mich natürlich ungemein und motiviert mich noch mehr weiterhin an der Aktion teilzunehmen und meine Rezensionen weiterhin ehrlich und mit Herzblut zu verfassen. Ich danke euch!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, eure umivankebookie 

Advertisements

5 Kommentare zu „Aprilbookies“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s