Favoriten im ersten Quartal

ahr0chmlm0elmkylmky0lmjwlmjsb2dzcg90lmnvbsuyri1odujyy1hkamcwyyuyrlzlbvvrr2k5ek9jjtjgqufbqufbqufbnfklmkzyc19pvu1zakjittk5zgntvmhkuek4cvatuvn4nxlncwddugncjtjgdzeymdatadyzmc1wlw51jtjgbw9udgfnc2zyywdlx2jh

Liebe Vankebookies,

und wieder bricht ein Montag an, der Letzte im April, so dass sich die liebe Svenja (Buchfresserchen) für die heutige Montagsfrage etwas Passendes überlegt hat:

Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Bis jetzt habe ich etwa 17 Bücher gelesen (laut goodreads zumindest) und es waren einige großartige Bücher darunter.

15965305_1376027582428817_4060090747662062043_n

Mein erstes Jahreshighlight war definitiv Die Indigo und Jade-Dilogie von Britta Strauß. Diese Welt ist so fantastisch, so wunderbar, dass ich beim Lesen gar nicht mehr in meine eigene reale Welt zurückkehren wollte. Ich habe es nach Beendigung der Reihe noch einmal von vorne gelesen, was bei mir ein Zeichen für einen neuen Liebling ist. Die Bücher vereinen High-Fantasy vom feinsten in sich und sind unglaublich gut geschrieben, so dass jeder Fantasy-Fan sie gelesen haben muss! Meine Rezensionen zu Indigo und Jade sowie Schnee und Orchideen findet ihr auf den jeweiligen Klicks.

Außerdem war ich richtig begeistert von Pretend, dem ersten Band der Unfolding-Reihe von Penny Lane Chapman, obwohl ich lange Bedenken hatte, ob mir das Buch gefallen würde. Denn es war teilweise krass und ich vertrage ja nicht alles Krasse, aber die Autorin konnte mich mit ihrer Story und ihrem Schreibstil einfach komplett umhauen. Ein absolutes Muss für alle, auch wenn ihr Bedenken habt, traut euch unbedingt! Meine Rezension findet ihr hier. Ich freue mich schon sehr auf Tys Geschichte, obwohl die deutlich krasser werden wird. Aber ich muss die Clique einfach ‚wiedersehen‘ 😉

16938954_235520913576957_851855730566117299_n

Schließlich muss ich noch meinen Liebling vom April nennen, Novus Ordo Seclorum von Gabriela Swoboda, das ich nicht nur aufgrund der Verbindung von Fantasy mit keltischen Mythen so super fand, sondern weil mich die Autorin mit ihrem kunstvollen Schreibstil so sehr in ihrem Buch gefangen genommen hatte. Das Buch ist zwar mit seinen knapp 500 Seiten sehr umfangreich, aber jede Seite ist wirklich ein richtiger Genuss, wenn man sich darauf einlässt. Ich liebe dieses Buch und empfehle es allen weiter, die auch mal etwas außerhalb des Mainstream lesen möchten. Meine Rezension dazu findet ihr hier.

Was waren eure Lieblinge bis jetzt? Spontan aus dem Bauch heraus?

Habt einen schönen Montag, eure umivankebookie

Advertisements

17 Kommentare zu „Favoriten im ersten Quartal“

    1. Oh ja liebe Jill, vor Abandoned habe ich auch riesige Angst aber ich freue mich auch die Jungs wiederzutreffen. Ich habe gehört, dass man auch von den anderen Jungs neues erfährt 😉 Lass uns doch zusammen lesen und unsre Gedanken austauschen, dann wird das nicht ganz so schlimm 😉
      Drücke dich auch süße ❤ Ümi :*

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s