Rezension „Elfenfehde Band 1: Zweimal im Leben“ (Mariella Heyd)

17021996_1424923454205896_845982416893110691_n

Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten. (Quelle)

Dieser Tum scheint zu wissen, wonach man sucht – und wann man bereit ist für die Wahrheit, stellte ich fest.

Durch die Neugestaltung des Covers und die Erscheinung des Buches im Zeilengold Verlag bin ich auf Elfenfehde aufmerksam geworden und habe mich sehr gefreut, als die Verlegerin Nadine mir ein Print-Exemplar zukommen ließ.

Die farbliche Gestaltung des Covers ist sehr gelungen mit den blau-türkis-grün-Tönen und steigerte meine Neugier, die schon durch den Klappentext geweckt war. Die Grundidee finde ich spannend und größtenteils gut umgesetzt. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir durch den Anfang, der sich zeitweise etwas gezogen hat, schwer. Nachdem die Protagonistin Feodora mithilfe von Zerdon in die Anderswelt gelangt war, reihten sich die weiteren Entwicklungen sehr zügig aneinander, so dass ich mir zwischenzeitlich eine Verschnaufpause gewünscht habe. Zudem wären meiner Meinung nach Details über die jeweiligen Herrschaftsgebiete wünschenswert gewesen, die teilweise nur kurz beschrieben wurden und es mir dadurch schwer fiel, mir eine Vorstellung von den jeweiligen Königreichen zu verschaffen. Die Protagonistin habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen, was der Tatsache, dass sie in einer Bibliothek arbeitet, gebühren mag und sie mir auf Anhieb sympatisch erschien. Nachdem Feodora ihr Schicksal und ihre Bestimmung akzeptiert hat, habe ich sie bewundert, wenn auch sie sehr gutgläubig ist und einige Dinge meiner Meinung nach zu schnell akzeptiert hat. Die fantastischen Wesen, die in der Anderswelt in Erscheinung traten, z.B. der Leprechaun oder der Alp, finde ich sehr unterhaltsam, obwohl ich mir hier ebenfalls nähere Ausführungen gewünscht hätte. Das Ende macht neugierig auf den nächsten und abschließenden Band, da viele Fragen offen bleiben und es demnach bei mir die Lust weckt, weiterzulesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, wodurch sich das Buch flüssig lesen lässt. Auch die Karte, die auf den ersten Seiten des Buches zu finden ist, finde ich ganz toll und vor allem eine gelungene Orientierungshilfe für mich als Leser, während ich die Protagonisten auf ihrer Reise durch die Anderswelt begleite.

Es mag meine Pflicht sein, aber das hat mich nie davon abgehalten, mich in dich zu verlieben.

Elfenfehde ist ein überwiegend gelungener Auftakt der zweiteiligen Serie, die jedoch den einen oder anderen Mangel aufweist: Ich hätte mir bezüglich der Herrschaftsgebiete sowie den fantastischen Wesen in der Anderswelt detailliertere Ausführungen gewünscht. Die gelungene Grundidee, die sympatischen Protagonisten und die fantastischen Wesen sowie der angenehme Schreibstil der Autorin und die Karte als Hilfsmittel, haben mir trotz der genanten Mängel unterhaltsame Lesestunden geboten. Es ist eine schönes Buch für zwischendurch, weswegen ich es mit der Kategorie Tauchpotenzial bewerte.

Danke an den Zeilengold Verlag für das Rezensionsexempar!

Weitere Rezensenten: Trallafittibooks  stellette_reads

Allgemeine Informationen

  • Titel Elfenfehde. Zweimal im Leben
  • Autorin Mariella Heyd
  • Seitenzahl 248 Seiten
  • Preis 4,99 (eBook), 12,99 (Softcover)
  • Verlag Zeilengold Verlag (25. Januar 2017)

Buch kaufen

Advertisements

8 Kommentare zu „Rezension „Elfenfehde Band 1: Zweimal im Leben“ (Mariella Heyd)“

  1. Tolle Rezension:) …Ich muss ja sagen ich habe es geliebt…Fand es einfach großartig und ich hatte richtig Spaß. Von den Übergängen fand ich es teilweise zu abrupt, aber die Grundidee hat es für mich wett gemacht 🙂
    Liebste Grüße an dich meine liebe ♥

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Ja die Welt finde ich auch sehr schön gestaltet, aber einiges fand ich sehr abrupt, da hätte ich mir Details gewünscht 🙂 ich würde deine Rezension gerne bei mir verlinken wenn das für dich ok ist?
      Liebe Grüße zurück süße, schönes Wochenende ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s