Rezension „Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe“ (Gabriela Swoboda)

novus-ordo-seclorum-736x1030.jpg

Die Journalistin Mara ist glücklich verlobt mit dem ehrgeizigen Regierungssprecher Magnus. Doch dann stößt sie auf ein geheimes Dokument, demzufolge alle Regierungsmitglieder der okkulten „Bruderschaft des Widersachers“ angehören. Mit dem Buch der Sieben Siegel will die Bruderschaft einen Weltuntergang und eine neue Weltordnung unter ihrer Herrschaft einleiten. Als Magnus von Maras Entdeckung erfährt, flüchtet sie vor ihm nach Irland. Dort erfährt sie jedoch, dass ausgerechnet sie die Rettung für die Welt sein soll: die „Magierin der Hoffnung“. (Quelle)

Es waren sieben Druiden, die den Weg des Lichts anfänglich  beschritten hatten.

Das Buch erhielt ich letztes Jahr durch meine Drachenbox vom Drachenmond Verlag, das ich mir selber zum Geburtstag geschenkt habe. Ich wurde neugierig durch den Titel vor allem aber durch den Klappentext und kam knapp ein Jahr später erst dazu es zu lesen, aber besser jetzt als nie 😀

Das Cover wirkt sehr mysteriös mit dem in sich verschlungenen Symbol unten links, das sich auch im Buch auf den Seiten durchzieht.

Der Einstieg gelang mir gemächlich, was ich nicht schlimm fand, weil es nun mal ein dickes Buch mit einer komplexen Thematik ist und daher seiner Zeit bedarf. Zu Beginn des Buches schon gab es viele philosophische Äußerungen, die einen über das Leben sinnieren und sich auch auf die heutige Zeit übertragen lassen. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und finden an unterschiedlichen Schauplätzen statt, einige Sichtweisen werden jedoch im Laufe der Geschichte zusammengeführt ähnlich wie Puzzle-teile, was sehr schön war. Auch fand ich diesen Wechsel der Perspektiven nicht störend, es gab viele saubere und sinnvolle Cuts zwischendurch, die meiner Meinung nach die Spannung erhöhten und mich auf jeden Fall zum Weiterlesen animierten. Was mir auch sehr gefallen hat sind die Überschriften der jeweiligen Kapitel, weil sie in irgendeiner Weise für alle Beteiligten galt. Gerade solche ‚Kleinigkeiten‘ sind Anzeichen dafür, wie gründlich die Autorin ihr Werk ausgearbeitet hat, was der Geschichte größere Authentizität verleiht.

Die Protagonisten Arthur, Mara, Magnus und Marie finde ich authentisch, während die ersten beiden sympatisch wirkten, war Magnus eher gruselig durch seine Skrupellosigkeit. Das Mysteriöse, das schon auf dem Cover meine Neugier geweckt hatte, zieht sich durch das gesamte Buch hindurch, so dass ich viele Ereignisse als überraschend und nicht absehbar empfand. Dieses spricht für das Talent und die Qualität der Autorin als Künstlerin, ebenso wie ihr angenehmer Schreibstil, der auf mich teilweise poetisch und vornehm gewirkt hat.

17626526_254016771727371_2982352919161389550_n

Novus Ordo Seclorum ist ein spezielles Buch außerhalb des Mainstream, das keltische Mythen verbunden mit Wissen über den Druidenorden und Fantasy eine interessante und für mich sehr ansprechende Mischung ergibt. Vermutlich wird das nicht jedem gefallen, denn man muss sich die Zeit nehmen dieses Buch zu lesen und sich darauf einlassen. Gerade diese Individualität des Werkes hat mich überzeugt und mir stunden- ach was, tagelang unglaublich spannende Unterhaltung geboten. Ich habe jede Seite genossen, u.a. aufgrund der wunderschönen Beschreibungen einiger Dinge, woran man erkennt, das Schreiben wirklich eine Kunst ist. Liebe Gabriela, ich verneige mich vor Dir: Deine Kunst finde ich so atemberaubend schön, ich liebe sie! Dieses Buch verdient eine Chance, wie jedes andere Buch auch! Für mich gehört dieses Buch ganz klar zu meinen Highlights und deswegen auch in die Kategorie Tauchliebe!

  • Titel Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe
  • Autor Gabriela Swoboda
  • Seitenzahl 593 Seiten
  • Preis 4,99 (eBook), 16,90 (Softcover)
  • Verlag Drachenmond Verlag (18. Januar 2016)

Das Buch kaufen

Advertisements

5 Kommentare zu „Rezension „Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe“ (Gabriela Swoboda)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s