Rezension „Saga des Lichts Band 3: Die Göttin“ (Aurelia L. Night)

51iCI+nfekL

›Eine neue Welt, ein neues Schicksal und eine Bedrohung, die alle Universen betrifft…‹
Nach ihrem erzwungenen Schlaf, erwacht die Göttin des Lichts verwirrt in den Armen des Gottes des Feuers. Sie soll lernen wie man das Böse auslöscht, doch mit jedem Schlag spürt die Göttin, wie sich etwas in ihr Herz bohrt, etwas, das sie verdammt und in einen Abgrund reißen wird. Sie fasst einen Entschluss, denn sie ist die letzte Rettung für die Welten und das Licht… (Quelle)

Achtung Teil 3 der Serie! Meine Rezensionen zu Teil 1 und Teil 2 findet ihr auf den jeweiligen Klicks.

Das Cover ist wieder schlicht: Schön hell und passend zu diesem Teil. Der Titel erstrahlt am Hellsten von allen anderen Dingen darauf, im Gegenzug sieht man leider die Aufschrift der Autorin relativ schlecht. Wie bereits bei den vorangehenden Covern, ist auch hier eine Frau sichtbar.

Den dritten und letzten Teil der Saga des Lichts finde ich genauso spannend, wie die anderen beiden: Auch hier wurde der Leser schon im zweiten Kapitel des zweiten Teils auf die Ereignisse und Personen vorbereitet. Hierbei gefiel mir ebenfalls der angenehme Schreibstil der Autorin, die Geschichte lässt sich fließend lesen. Alle Protagonisten der vorangehenden beiden Teile sind nun im letzten Band vereint und haben ihre eigenen Funktionen. Die Protagonisten, Sol und Ignis, finde ich sehr sympatisch. Ich kann die Verwirrung, Angst und Bürde Sols gut nachvollziehen und finde es sehr authentisch erzählt. Allerdings fand ich wieder, ich wiederhole mich ich weiß, einige Entwicklungen zu schnell und beim Lesen das Ende nicht überraschend.

Sein Körper leuchtete in einem flammenden Inferno. Flammen leckten um seinen Körper und ließen ihn bedrohlich, stark und… atemberaubend aussehen.

Als Gesamtbeurteilung aller drei Teile als Ganzes, finde ich die kurzen eBooks gut für zwischendurch und vor allem gut aufeinander abgestimmt. Die Idee im letzten Kapitel eines Teils auf den nächsten Band vorzubereiten und damit die Neugier des Lesers zu wecken, finde ich gelungen und toll. Durch den Schreibstil der Autorin wurde die Unterhaltung noch gesteigert. Die Saga des Lichts-Reihe ist eine schöne Serie, die man zwischendurch lesen kann und die ich allen empfehlen kann, die mal für ein-zwei Stunden die Füße hochlegen und in eine ganz coole, fantastische Welt abtauchen möchten. Aus diesem Grund bewerte ich Teil 3 ebenfalls Tauchgenuss.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Tagträumer Verlag für das Rezensionsexemplar!

  • Titel Saga des Lichts Band 3: Die Göttin
  • Autor Aurelia L. Night
  • Seitenzahl 43 Seiten
  • Preis 1,49 (Kindl Edition), 8,49 (Softcover)
  • Verlag Tagträumer Verlag (15. März 2017)

Das eBook kaufen

Licht-Saga Softcover exklusive limited Edition kaufen

Eure umivankebookie ❤

Advertisements

1 Kommentar zu „Rezension „Saga des Lichts Band 3: Die Göttin“ (Aurelia L. Night)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s