Mein Buchjahr 2016

jahresrc3bcckblick_2016

Meine lieben Vankebookies,

ich hatte zwar im Januar schon einen zweiteiligen Jahres-Rückblick-Post veröffentlicht, aber ich habe diese Fragen bei Nicci von Trallafittibooks entdeckt und wollte diese dann auch nochmal für mich beantworten. Ich finde die Fragen sehr interessant und ich finde es toll, dass sie zum tieferen Nachdenken bestimmter Aspekte über die gelesenen Bücher anregen.

Die Fragen stammen von Martinabookaholic, die zusammen mit der Goodreads-Gruppe ‚Bücherwelt & Leserausch‘ schon 2013 diese 30 Fragen zum Lesejahr herausgearbeitet hat.

Also dann fange ich mal an 🙂 Das wird ein längerer Post ihr seid gewarnt 😀

Allgemein

1. Buch des Jahres Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? (Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt) Antwort: Grrr eine fiese Frage, aber ich entscheide mich nach langem Überlegen für ‚Hunter’s Moon‘ von Britta Strauß. Ich mag die Welt, die die Autorin erschaffen hat sowie die Protagonisten, die ich ins Herz geschlossen habe.

14716283_147600282369021_3749377836859450362_n

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres? Antwort: Ich war von drei Büchern sehr enttäuscht: ‚HerzSeilAkt- Samtküsse unter den Sternen‘ von Mirjam H. Hüberli konnte mich im Kern leider nicht überzeugen. Ebenso wie After Passion von Anna Todd, weil mir die Protagonistin tierisch auf die Nerven gegangen ist. Plötzlich Fee von Julie Kagawa habe ich nach 200 Seiten Seiten sogar abgebrochen. Schade!

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)? Antwort: Mich hat die Royal-Reihe von Valentina Fast positiv überrascht. Ich hatte keine großen Erwartungen an Band 1 gehabt, schon gar nicht, wenn ich das Buch nach dem Cover beurteilen müsste. Aber ich war sofort im Geschehen drin und musste innerhalb weniger Tage die gesamte Reihe zu Ende lesen.

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht? Antwort: Das habe ich schon bei Frage 2 beantwortet 😉

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen? Antwort: Oh da muss ich mehrere nennen. Zunächst einmal wären da die Bücher von Britta Strauß, die ich gelesen habe, Hunter’s Moon, Die Seele des Ozeans, Indigo und Jade und Schnee und Orchideen. Die Kombination von einer fantastischen Welt mit unglaublich authentischen, faszinierenden und heldenhaften Protagonisten plus der Schreibstil der Autorin, waren einfach ein Lesegenuss (in allen Fällen)! Dann wäre da Ein Himmel aus Lavendel von Marlena Anders, das mir auch unglaublich gut gefallen hat. Die Geschichte in ihrem Kern, die faszinierende Protagonistin Emery und das Ende, worüber ich noch tagelang nachdenken musste, haben mir den Atem geraubt. Ein richtig tolles Buch! Zudem muss ich auch Lucrum von Anika Ackermann nennen, das mich in jeglicher Hinsicht einfach nur umgehauen hat!

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2016 Eure liebste Reihe? – (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten? Antwort: Mir hat Die 13. Fee sehr gute Unterhaltung geboten und ich muss sagen, die Autorin Julia Adrian hat uns in eine, wortwörtlich, märchenhafte Welt entführt. Ich habe im Oktober mit der BlackTrilogie von Lana Rotaru begonnen und fand Band 1 wirklich super! Mir hat die Grundidee mit den Gestaltenwandlern supergut gefallen, aber ich kam leider noch nicht dazu weiterzulesen. Genauso die Pharos-Reihe von Laura Labas hat mich sehr gefesselt, aber leider konnte ich nach Band 3 (Arsida) nicht weiterlesen. Schließlich habe ich auch mit den Chroniken der Seelenwächter von Nicole Böhm angefangen und habe bis Band 4 gelesen. Ich finde die Charaktere und die Einbindung der 4 Elemente großartig und bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird! Das hole ich in den drei letzt genannten Fällen so schnell wie möglich nach! 🙂

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet ihr kämpfen? Antwort: Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon war ein dicker Schinken, mit 520 Seiten. Ich habe es aber verschlungen, weil das Buch wirklich großartig ist! Black 1 von Lana Rotaru kommt mit 512 Seiten gleich dahinter und auch dieses Buch konnte mich fesseln, so dass ich es relativ zügig gelesen habe.

15781564_1361254333906142_5119368769903042984_n

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen? Antwort: Auf so etwas achte ich nicht, klar kann hier oder da mal ein Rechtschreibfehler auftauchen, aber das ist unwichtig 😉

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt? Antwort: Ich habe letztes Jahr in der Uni für eine Hausarbeit über die Aufklärung Die persischen Briefe von Montesquieu gelesen und fand es recht spannend 😉

Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung? Antwort: ACHTUNG MÖGLICHE SPOILER!! Ich kann ja Gewalt in Form von Vergewaltigung und Machtmissbrauch nicht ertragen und in Hunter’s Moon von Britta Strauß gab es eine Fast-Vergewaltigung, die aber schlimm genug war, so dass ich ein paar Tage lang das Buch nicht weiterlesen konnte. Auch bei Zeta – Eisig schimmernder Sommer von Lana Rotaru gab es einen Moment mit KO-Tabletten und Entführung etc. wo ich auch erstmal ein zwei Tage nicht weiterlesen konnte. Sowas bleibt mir lange im Gedächtnis 😦

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht? Antwort: Spontan fällt mir hierzu das letzte Band von Die 13. Fee von Julia Adrian ein, wobei ich das Ende nicht als Mist bezeichnen würde, sondern einfach… DAS GEHT DOCH SO NICHT!! Am Ende habe ich es wohl oder übel akzeptiert, nicht dass ich großartig eine Wahl hatte.. 😀

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held und hat euch vom Charakter so richtig angesprochen? Antwort: ACHTUNG MÖGLICHE SPOILER!! Da werde ich mehrere nennen. Als erstes muss ich Kainah nennen (Protagonist aus Hunter’s Moon von Britta Strauß)), weil er seit jeher um sein Leben kämpfen muss, durch einen Hinterhalt in die Dienste der weißen Menschen geriet und dann die Protagonistin, Kate, beschützt. So ‚Starke-Helden‘-Figuren mag ich sehr und er ist einer und ich liebe ihn ❤

Außerdem liebe ich die Figur Indigo aus Indigo und Jade und auch der Fortsetzung Schnee und Orchideen von derselben Autorin, weil er so geheimnisvoll ist. Er ist ein Magier, der lange Zeit durch eine List als Marionette dienen musste, durch einen glücklichen Zufall befreit wurde und sich entschlossen hat, sich selbst zu opfern, damit er nicht noch einmal in dieselbe Situation gerät. Er ist einer dieser selbstlosen Figuren, die sich ihrer Fähigkeiten und deren Konsequenzen bewusst sind und dementsprechend mutig und stark genug sind, sich für ihre Zerstörung zu entscheiden. Eine unheimlich interessante und gründlich ausgearbeitete Figur, die ich liebe ❤

15965125_1377153095649599_7215281821807705018_n

Dann ist da auch Braden aus On Dublin Street von Samantha Young, der ein gutaussehender Geschäftsmann, ganz süßer Bruder und derjenige ist, der die Protagonistin durchschaut und sie so nehmen möchte, wie sie ist (seelisch kaputt). Auch wie er an sie herangeht, sich nicht von ihrem scheinbaren Desinteresse am Anfang beirren lässt und sich ihr trotzdem nähert, hat mir sehr gefallen, das fand ich megasüß und habe mich auch ein bisschen in ihn verguckt :p

Und welcher Held hat Euch vom Äußeren so richtig angesprochen? Antwort: ACHTUNG MÖGLICHE SPOILER Da fällt mir spontan Caden aus der Pharos-Reihe von Laura Labas ein, weil er im ersten Teil noch eine Augenklappe trägt, da er bei einem Kampf am Auge verletzt wurde. Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich fand diese Beschreibungen mit der Augenklappe immer mega cool und das machte Caden für mich auch mega attraktiv. Ich mag ja eigentlich diese ganzen ‚gutaussehenden, megattrainierten Protagonisten à la Christian Grey‘ nicht so gerne, aber Cadan hat was 😀

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen? (Da auch Männer antworten können😉Antwort: Ich mag Emery, die Protagonistin aus Ein Himmel aus Lavendel von Marlena Anders sehr, sehr gerne: Sie opfert sich, damit sie ihre Familie versorgen kann und muss sich jeden Abend einer großen Herausforderung stellen und darf dabei nicht scheitern. Ein Fehler wird ihr jedoch zum Verhängnis und trotzdem kämpft sie weiter. Ich liebe diese unglaublich starke Figur, die in einer Welt, in der man ganz schnell und tief fallen kann, versucht zu überleben ❤ 

15037328_177470709381978_3318356013903167675_n

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen! Antwort: Ich finde die Beziehung zwischen Jaydee und Jessamine aus den Chroniken der Seelenwächter von Nicole Böhm mega cool. Sie finden sich von Anfang an anziehend, aber durch Jays Natur haben sie einen unerwarteten Start, kommen am Ende aber zusammen und kämpfen Seite an Seite. Von Anfang an haben mich beide in ihren Bann gezogen, insbesondere wann immer sie zusammen in einer Szene auftauchten.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment? Antwort: Mich hat Tessa von After Passion (Anna Todd) verrückt gemacht. So eine naive Person, die sich viel zu viel gefallen lässt und am Ende erfahren darf, dass Hardin am Ende ein Heuchler ist. Ich wollte sie fast das ganze Buch über schütteln und rütteln; das ist auch der Grund, warum ich nur Band eins gelesen habe.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt? Antwort: Ich finde Salys von Ein Himmel aus Lavendel (Marlena Anders) richtig fies: So unberechenbar, unvorhersehbar und teilweise auch sehr grausam. Ich hatte immer Gänsehaut wenn er in einer Szene war, weil ich wusste, dass wieder etwas ganz gemeines kommt. Obwohl ich sagen muss, dass ich die Eiskönigin aus der 13. Fee von Julia Adrian teilweise auch gruselig fand.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben? Antwort: ACHTUNG SPOILER MÖGLICH! Ich habe Timotheus aus Lucrum von Anika Ackermann seit seiner ersten Erscheinung sofort ins Herz geschlossen. Besonders in seiner Rabenform gefällt er mir am Besten. Er steht als treuer Freund an Emmas Seite und deswegen liebe ihn auch so sehr ❤

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen? Antwort: ACHTUNG SPOILER MÖGLICH! Ich muss gestehen, ich mochte die stürmischen Küsse zwischen der Fee mit dem Hexenjäger aus Julia Adrians Die 13. Fee sehr. Zu Beginn weckt er sie mit einem Kuss aus ihrem langjährigen Schlaf, schubst sie zwar oft genug von sich, aber dennoch liebt er sie. Mich hat sehr bewegt wie sie, die so verzweifelt an die Liebe glauben möchte und geliebt werden möchte, sich an den Hexenjäger klammert, egal wie er sich verhält. Es war traumhaft schön ihre Verbindung die gesamten 3 Bände über zu verfolgen ❤ Ein riesen Dank an die Autorin dafür!

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen? Antwort: ACHTUNG SPOILER MÖGLICH! Ich mochte 2 Liebesszenen sehr gerne. Das Eine ist in Hunter’s Moon von Britta Strauß, wo die beiden Protagonisten in einer heiligen Höhle ihren ersten Liebesakt vollführten. Es war einerseits sehr romantisch, andererseits auch sehr sinnlich beschrieben. Ich fand es nicht übertrieben sondern genau richtig. Die Andere Liebesszene, die mir gefiel, stammt aus On Dublin Street von Samantha Young. Ich mochte das Prickeln zwischendurch zwischen Jocelyn und Braden bis sie (endlich) über einander herfielen. Da war zwar nichts romantisches daran, aber es war sinnlich wenn auch teilweise stürmisch.

15726562_1361254407239468_3496065585164127605_n

20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen? Antwort: ACHTUNG MÖGLICHE SPOILER! Ich musste bei einer Szene in Schnee und Orchideen von Britta Strauß (mit Timotheus, dem Eunuchen, und Indigo) so heftig lachen. Indigo war so gnädig, ihm sein bestes männliches Stück an fehlender Stelle hinzuzaubern und Timotheus durfte teilweise ein Wörtchen mitreden. An der Stelle „Mach ihn schön groß“ lag ich am Boden und habe mich nicht mehr eingekriegt. Das war einfach zu genial! 😀

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können? Antwort: ACHTUNG SPOILER MÖGLICH! Ich habe bei Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan Rotz und Wasser geheult. Ich bin Jemand, der bei Jugendbüchern, YA/NA sich ein Happy End wünscht und es nur schwer verkrafte, wenn es um schlimme Schicksalsschläge geht. In diesem Buch war es ein Mega-Schicksalsschlag für die kleine Protagonistin und das Ende war so überwältigend, dass ich die letzten 10-15 Seiten die Seiten nur verschwommen gesehen habe, weil ich so heulen musste. Ein unglaubliches Buch! ❤

15032255_1309991725699070_8077931664913441341_n

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt? Antwort: Da muss ich ganz klar sagen, dass ich die Welt von Indigo und Jade und dementsprechend auch von Schnee und Orchideen von Britta Strauß liebe. Die Landschaften, die sie beschreibt, die Wesen die dort auftauchen, die Figuren… Ich liebe diese Welt über alles. Das ist bis jetzt meine Lieblings-Reihe bzw. -Buch von Britta, einfach weil ich diese Welt so überhaupt nicht verlassen möchte. Jetzt immer noch nicht 😉 

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen? Antwort: Oh man, ich bin so überhaupt nicht der Typ, der Buchverfilmungen mag. Es ist nun mal so, dass ich alles genau nehme und meistens eher enttäuscht bin, daher kann ich diese Fragen nicht wirklich beantworten.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen? Antwort: Ich habe 4 Bücher von Britta Strauß gelesen und ich liebe ihre Bücher so sehr. Und auch Nina Blazon habe ich dieses Jahr erstmals gelesen und mag ihre Bücher auch sehr gerne. Ich werde mir irgendwann alle Bücher von beiden Autorinnen besorgen, sie sind einfach zu genial!

25. Autoren-Neuentdeckung 2016 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet? Antwort: Ich durfte Anika AckermannMarlena Anders und Laura Labas entdecken, deren Bücher ich sehr gerne gelesen habe und auch sie Autorinnen sind, von denen ich so ziemlich alles lesen würde ❤

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2016 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2016 beeindruckt hat, zählt.) Antwort: Alle tollen Cover aufzuzeigen wäre für diesen Beitrag zu umfangreich, daher beschränke ich mich auf ein oder zwei. Neben Hunter’s Moon (Britta Strauß) und Ein Himmel aus Lavendel (Marlena Anders) finde ich die Cover von Die Geheimnisse der Âlaburg sowie Die Legenden der Âlaburg von Greg Walters richtig schön. Ich finde die farbliche Gestaltung und auch den kleinen Einblick in eine Szene richtig toll!

15267983_189537894841926_3086544467074221921_n

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat? Ich finde die Cover der Royal– Reihe von Valentina Fast zu schlicht gestaltet, so dass ich sie größtenteils eher langweilig finde. Genauso erging es mir mit dem originalen englischen Cover von After Passion (Anna Todd). Es sagt mir absolut gar nicht zu, sondern ist einfach nur fade 😦

512b3eohrsl

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben? Antwort: Ich mochte sowohl das Cover, als auch die Gestaltungen im Buch drinnen von allen Teilen der 13. Fee von Julia Adrian sehr gerne. Das waren auch meine ersten Bücher aus dem Drachenmond Verlag und ich hatte davor kaum Bücher mit schönen Illustrationen oder schöner Innengestaltung.

17021867_1420063734691868_3295021742548005521_n

‚Social Reading‘

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.) Antwort: Ich habe im vergangenen Jahr tatsächlich an 3 Leserunden teilgenommen – Ein Himmel aus Lavendel (Marlena Anders), Ein Käfig aus Rache und Blut (Laura Labas) und Schnee und Orchideen (Britta Strauß)(eigentlich 4, aber ich habe die zu Blue Scales von Katharina V. Haderer abbrechen müssen) – und es hat mir supergut gefallen, vor allem weil man sich mit den Autoren austauschen konnte. Ich nehme auch in Zukunft sehr gerne an Leserunden teil, der Austausch macht riesigen Spaß!

15420868_1339917956039780_5174385548528579934_n

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid? Antwort: Ich bin sehr dankbar für die Leseempfehlungen von Nicci (Trallafittibooks), insbesondere für die zu Ein Himmel aus Lavendel von Marlena Anders war ich super dankbar. Es war eines meiner Highlights letztes Jahr. Also nochmal vielen lieben Danke meine Süße ❤

Huiuiui, ich hoffe ihr seid noch alle da und noch nicht eingedöst 😀 Das waren unglaublich viele Fragen aber wie gesagt, ich finde es toll, dass ich nochmal genauer reflektieren konnte, was ich gelesen habe und was mich am meisten beeindruckt/ gestört hat.

Macht euch noch einen schönen Sonntag meine Lieben,

eure umivankebookie

Advertisements

2 Kommentare zu „Mein Buchjahr 2016“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s