Montagsfrage: Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?

ahr0chmlm0elmkylmky0lmjwlmjsb2dzcg90lmnvbsuyri1odujyy1hkamcwyyuyrlzlbvvrr2k5ek9jjtjgqufbqufbqufbnfklmkzyc19pvu1zakjittk5zgntvmhkuek4cvatuvn4nxlncwddugncjtjgdzeymdatadyzmc1wlw51jtjgbw9udgfnc2zyywdlx2jh

Heute ist es wieder Zeit für die Montagsfrage (jaaa ich weiß ich bin mal wieder spät dran), die jede Woche auf Svenjas Blog, Buchfresserchen, erscheint. Diese Woche ist es uns selbst überlassen, welche Frage wir beantworten möchten und ich habe mich hierfür entschieden:

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?

Ich lese sehr gerne Klassiker und ich muss euch jetzt schon vorwarnen, dass ich keinen Liebling habe, sondern mehrere nennen werde 😀

Zu aller erst wären da die Romane von Jane Austen. die ich ja liebe; mein Favorit jedoch ist ‚Stolz und Vorurteil‘. Viele finden die Geschichte vielleicht kitschig, weil es davon erzählt, dass Familien mit Töchtern darauf aus sind, diese möglichst vorteilhaft zu verheiraten. Aber Mr Darcy, der zunächst sehr arrogant zu sein scheint, und die sture und eigensinnige Elisabeth Bennett haben mich einfach für sich eingenommen. Ich liebe dieses Buch und kann es immer und immer wieder lesen ❤ Auch die Verfilmung mit Keira Knightley und Matthew Macfadyen (2005) finde ich sehr gelungen!

Zudem liebe ich auch den Klassiker ‚Krieg und Frieden‘ von Leo Tolstoi. Zugegeben, am Anfang waren die zahlreichen Familien und Namen etwas verwirrend, aber nach den ersten 70 Seiten etwa wurde es richtig spannend und ich habe mir vorgestellt, wie es wohl gewesen wäre, wenn ich zu der Zeit der Napoleonischen Kriege (1792-1815) in Russland gelebt hätte. Nebenbei bemerkt, da ich die Regierungszeit Katharinas der Großen (1729-96) und sie selbst als Persönlichkeit sehr faszinierend finde, war ich schon immer an der russischen Geschichte des 18./19. Jh.s interessiert 🙂 Hier finden die geschichtlichen Ereignisse im Hintergrund Erwähnung, während der Auf- bzw. Abstieg zweier bedeutender Familien der Moskower Gesellschaft geschildert wird.

Außerdem bin ich ein riesiger Fan von klassischen Theater-Stücken, insbesondere von Tragödien. Aus diesem Grund liebe ich William Shakespeare (klar ‚Romeo und Julia‘, ‚Othello‘, ‚Caesar‘) und  Pierre Corneille (‚Horace‘, ‚Cinna‘) am meisten. Da Corneille mein Liebling ist, zitiere ich euch gerne meine Lieblings-Stelle auf Französisch und übersetze sie euch hinterher (frei und ohne 100%e Gewähr 😉 ) Ganz kurz einige Angaben zum Kontext.

ACHTUNG SPOILER FALLS IHR ES SELBER LESEN MÖCHTET!!

Bei ‚Horace‘ geht es um 2 Städte, Rom und Alba, die einander bekriegen, und der Krieg wird durch einen Kampf zweier Familien entschieden, die ihre jeweilige Stadt repräsentieren und verteidigen. Diese beiden Familien, Horace und Curiace, sind miteinander verschwägert und ein zweites Paar ist verlobt. Die Haupt-Akteure Horace und Curiace sind die letzten der jeweiligen Familien, die den Kampf für sich entscheiden müssen, nur ist Curiace mit der Schwester von Horace verlobt, und ihm fällt es schwer dem Ideal der (französischen) Klassik zu entsprechen und seine Pflichten als Soldat denen seiner persönlichen Bedürfnisse überzuordnen. Ganz anders dagegen ist Horace:

Horace:

Albe vous a nommé, je ne vous connais plus.

(Alba hat Euch auserwählt, von nun an kenne ich Euch nicht mehr)

Curiace

Je vous connais encore, et c’est ce qui me tue.

(Aber ich kenne Euch noch, und das ist es, was mich tötet)

Dramatisch aber unglaublich schön, wie ich finde 😉

Das waren noch lange nicht alle, aber immerhin ein winziger Teil von den Klassikern, die ich gerne gelesen habe und heute immer wieder lesen würde 😉

Schaut gerne mal in das Eine oder Andere Buch rein, sie sind wirklich Kunstwerke auf ihre eigene Art und nicht umsonst ‚Klassiker‘ 😉

Habt einen wunderbaren Tag meine Lieben,

eure umivankebookie ❤

Advertisements

7 Kommentare zu „Montagsfrage: Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?“

      1. Ja vielleicht schaffe wir das ja 🙂 ich mache ja auch bei der Buchkultur-Challenge mit, aber ich muss erst mal warten bis die Blogtour mit Mona beendet ist, dann kann ich meinen Lesemonat einschätzen 😉
        hab einen schlnen Abend ❤ :*

        Gefällt 1 Person

  1. Hallo liebe Ümran,

    Das ist ja mal ein Beitrag nach meinem Geschmack. Ich liebe Klassiker, auch wenn ich vermutlich nicht mal alle kenne, die man lesen sollte.

    Krieg und Frieden hab ich mir mal gezielt gewünscht und auch bekommen. Allerdings als Gesamtausgabe. Es ist ein Riesenmega Klopper und ich weiß gar nicht, wie ich das lesen soll. Liegend im Bett ist schlichtweg unmöglich. Dafür ist das Ding zu schwer.

    Ich mag Oscar Wilde sehr gern und hab sogar einige seiner Sprüchesammlungen. Er ist so herrlich zynisch und sarkastisch und hat den wundervollen britischen Humor, den ich über alles liebe. Und „Bel Ami“ von Maupassant ist total schön (verfilmt mit unserem Glitzervampir Edward, der dort jedoch eine sehr gute Figur macht). Ich mag die „alte“ Ausdrucksweise. Deshalb hat mir auch „Dracula, my love“ super gefallen. Die Geschichte aus Minas Sicht erzählt. Ist zwar kein Klassiker, aber passt inhaltlich und sprachlich da super rein.

    Viele Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sandra,
      ich freue mich voll über dein Kommentar! Ja von Oscar Wilde habe ich leider noch gar nichts gelesen, muss ich mal machen 😉 Gibt es etwas, was du empfehlen kannst, was unbedingt gelesen werden muss? Das mit Tolstoi ist sehr schade, das Problem habe ich mit Kernstaub von Marie Graßhoff, ich habe noch die Vor-Drachenmond Version und das Ding ist mindestens 2 kg schwer, daher kann ich das auch nicht lange tragen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s