Alice im Wunderland-Tag

Guten Morgen meine lieben Vankebookies,

heute ist wieder Monatg, d.h. heute ist wieder #Tag-Tag. Ich wurde von der lieben Nicci von Trallafittibooks, die ich in den letzten Wochen so lieb gewonnen habe, getaggt mitzumachen, was ich natürlich sehr gerne tue 🙂 Danke liebe Nicci ❤ und los geht’s!

Der verrückte Hutmacher
Hat dich ein Buch total verwirrt oder mit einem unbefriedigend offenen Ende zurückgelassen?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich total verwirrt und unzufrieden mit dem dritten Teil von Veronica Roths Die Bestimmung (Allegiant) war. Ich konnte das Ende nicht verstehen, nach allem was passiert ist…nee ging gar nicht. Ich muss zu meiner Schande auch sagen, dass ich seit der ersten Lektüre auch wenn überhaupt nur noch Divergent wieder gelesen habe.

Das weiße Kaninchen
Lesestil – Lieber schnell und viel oder langsam und mit Genuss?

Ich bin eine sehr langsame Leserin, eine Genießerin 😉 Ich brauche etwa 2 Minuten pro Seite und dementsprechend länger als viele andere. Beispielsweise lese ich gerade Kernstaub von Marie Graßhoff und das gute Stück hat über 800 Seiten und ich bin mir sicher, dass es dauern wird, bis ich damit durch bin. Es ist ein ganz besonderes Buch, meiner Meinung nach, deswegen will ich mir dafür jede Zeit nehmen, die ich brauche! Wenn ich auf Englisch lese, dann lese ich sogar noch langsamer. Nicht weil ich jedes Wort verstehen will, sondern weil ich manchmal den Sinn nicht ganz verstehe und/oder es auf mich wirken lasse, je nachdem was für ein Buch ich lese 😉 Bei Game of Thrones von George M. Martin beispielsweise brauchte ich richtig lange allein um in die Geschichte rein zu kommen, weil auch das Vokabular so speziell war. Aber das ist für mich ok, ich mag auch nicht gedrängt werden, nach dem Motto ‚Du musst das jetzt in 2 Stunden beenden‘, dann habe ich auch keinen Spaß am Lesen. Ich lese eher nach der Devise ’nice and slow‘ und mit ‚multo gusto‘ höhö 😀

Die Grinsekatze
Gibt es ein Buch in dem du dich total geirrt hast?

Ja da gibt es leider mehrere. Zum Einen wäre das Das Flüstern der Zeit von Sandra Regnier. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, aber ich war sehr enttäuscht, weil sich die Geschichte nach 100-150 Seiten gar nicht weiterentwickelt hatte und ich es abgebrochen und wieder verkauft habe. Ich mochte die Pan-Trilogie von der Autorin sehr und hatte dementsprechend hohe Erwartungen bei diesem Buch, welche leider nicht erfüllt wurden. Außerdem, und das dürfte mittlerweile bekannt sein, hatte ich ebenfalls insgesamt mehr von HerzSeilAkt von Mirjam H. Hüberli erwartet.

13879178_1294586617239581_26534135451573510_n

Iss mich, trink mich
Lieber dicke oder dünne Bücher?

Beide haben ihren Charme 🙂 ich denke es kommt ganz auf das Buch und die Story an. Wenn ich mein Leseverhalten der letzten Monaten Revue passieren lasse, stelle ich fest, dass ich in letzter Zeit eher dickere Bücher (d.h. mindesten 300 Seiten) präferiert habe, vermutlich, weil es sich preislich auch ‚mehr lohnt‘, sofern man das so formulieren kann. Ich weiß, dass ich manchmal überlege, nicht doch das EBook statt des Taschenbuches zu kaufen, weil das Print für die Anzahl der Seiten mehr kostet, als ich bereit bin zu zahlen. Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht geizig und gebe für nichts mehr Geld aus, als für meine Bücher, aber als Studentin, die nicht jobbt muss ich auch ab und an Abstriche machen.

Die Herzkönigin
Lieber Helden oder Anti-Helden?

Ich schlage mich meistens auf die Seite des Helden: Ich hibbel und leide mit ihm bis zum bitteren Ende 🙂 Der Anti-Held kann natürlich auch eine richtig gute Persönlichkeit und Funktion im Buch haben, aber der Held erobert (fast) immer mein Herz. Oftmals aber neige ich dazu zu überlegen, wie es dazu kam, dass der Antagonist so geworden ist wie er ist und beginne empathisch zu werden 😀

Wunderland
Lieber Fantasywelten oder die reale Welt?

Ich bin eine von den Leserinnen, die sich tatsächlich am Liebsten in Fantasiewelten flüchten, um sich mal eine Pause von der Realität zu gönnen. Auch gehöre ich zu den Menschen, die sich viele Gedanken über alle möglichen Dinge macht, weswegen ich Fantastische Welten bevorzuge. Ich lese auch gerne reale Geschichten, aber da besteht die Gefahr für mich, dass ich mir die Geschichte sehr zu Herzen nehme, weil ich eine sentimentale Person bin. Das Beste Beispiel ist das letzte Buch, das ich rezensiert habe: Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan. Ich habe Rotz und Wasser geheult, weil Willow so vieles erlebt hat und ich mir auch der Tatsache bewusst bin, dass die Geschichte auch durchaus hätte anders verlaufen können und dann kann ich meine Gedanken nicht mehr aufhalten 🙂

15032255_1309991725699070_8077931664913441341_n

Der Jabberwocky
Kannst du laut lesen oder lieber leise?

Hahaha sehr geile Frage und es ist ok für mich, wenn ihr beim Lesen dieser Antwort lacht 😉 Generell lese ich leise, nicht mal meine Lippen bewegen sich oder Ähnliches. Aber wenn ich auf Englisch (oder auch auf Französisch) lese, tue ich das gerne auch mal laut. Das ist dann so als würde ich sprechen und das an Kenntnissen bewahren, was noch da ist 😀 Seitdem ich die Harry Potter-Hörbücher mit Rufus Beck gehört habe, lese ich manchmal sogar die unterschiedlichen Stimmen mit, bescheuert ich weiß, aber es macht Spaß, versucht das doch auch mal 😉

Tweedeldee und Tweedeldum
Wenn du zwei oder mehr Bücher liest, gibst du einem den Vorzug?

Es kommt drauf an, wie gut die Geschichte sich entwickelt. Wenn ich drei Bücher nebeneinander anfange, würde ich vermutlich wechseln, bis sich in einer etwas Entscheidendes und Packendes entwickelt und ich dann bis zum Ende dabei bleibe. Manchmal kann ich das sogar so kombinieren, dass ich ein Buch ‚für Unterwegs‘ und eins ‚für zu Hause‘ habe, dann kann ich zwei Büchern gleichzeitig mehr oder weniger dieselbe Aufmerksamkeit zuteil werden lassen.

Pool of Tears
Gibt es ein Buch, das dich schockiert oder zum Weinen gebracht hat?

Ja, da war wie bereits erwähnt Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan. Ich musste auch am Ende von Die Seele des Ozeans von Britta Strauß weinen, weil die Geschichte so ein bittersüßes Ende nahm, es hat mich so tief im Herzen berührt, dass ich total flennen musste 😀 Schockiert bin ich eher weniger, dafür Spoiler ich mich zu oft selber, damit ich es verdauen kann, ansonsten verfolgt mich das über einige Tage 😉

 

Wahnsinn, das war’s auch schon und die Fragen waren zum Teil richtig unterhaltsam und andere brachten mich sehr zum grübeln. Ich tagge hiermit (und hoffe sehr, dass du Lust und Spaß hast 😉 )

xobooksheaven

Habt einen schönen Tag und bis bald, eure umivankebookie ❤

Advertisements

3 Kommentare zu „Alice im Wunderland-Tag“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s