Bibliophil-Tag

14572759_158526124609770_8281286796483590959_n

Hallo meine lieben Vankebookies!

Ich werde in Zukunft, wie viele BloggerInnen auch, ein #Tag-Tag auf meinem Blog einrichten und da passt es ja wie die Faust auf’s Auge, dass ich letzte Woche von Nicci von Trallafittibooks dazu getaggt wurde, am Bibliophil-Tag mitzumachen. Vielen Dank dafür, meine Süße! ❤

Das Prinzip des Bibliophil-Tags ist ganz einfach: Ich antworte auf die Punkte.

X = trifft vollkommen zu!
* = trifft nicht zu 100% zu!
– = trifft nicht zu

[X] Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus

Nein, wirklich nie. Auch wenn ich weiß, dass ich vermutlich gar nicht reinschauen oder kaum Zeit haben werde zu lesen. Ich habe meistens einen Print dabei, das in einem schönen kleinen Buchtäschchen geschützt wird.

[-] Du teilst dein Bett mit Büchern

Nein, aber auf meiner Kommode ist ein riesiger Stapel immer schön griffbereit, für den Fall… 😉

[*] Dein Bücherregal nimmt den größten Teil deines Zimmers ein

Wenn man vom Bücherregal mit meinen Uni-Sachen absieht, habe ich leider nur ein kleines Bücherregal, das sowas von überläuft… zum Glück kann ich es grenzenlos nach oben hin stapeln. Es hält sich also in Grenzen, vielmehr sind meine Bücher überall im Zimmer verteilt 😀

[X] Du inhalierst den Geruch von Büchern

Aber hallo! Ich mag den Geruch von Büchern sehr gerne, egal ob neu und frisch oder schon älter mit der staubigen Zusatznote 😉 Ich liebe es einfach!

[X] Du streichelst Bücher

Ja, sehr gerne sogar. Insbesondere Bücher, die ich sehr gerne mag.

[*]Du kaufst dir jedes Mal etwas, wenn du in die Buchhandlung gehst.

Nein, nicht immer. Wenn ich irgendwann im Lotto gewinne oder einen reichen Mann heirate vielleicht, aber als Studentin muss man sich gewaltig zusammenreißen 😉

[*]Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit

Nein, zum Glück noch nicht. Ich sage zum Glück, denn ich möchte doch die ganzen Schätze, die ich habe noch lesen. Ach ja und die Betonung liegt auf noch, also…

[*]Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren

Wenn ich wütend auf eines der Charaktere bin, bringe ich schon manchmal Sprüche, wie „Du Vollidiot“ oder „Hackt’s bei dir“. Dasselbe gilt natürlich auch bei den charmanten Männern, da wird gelegentlich auch geschmachtet und “ Du bist süß“ gesagt. Also wenn das zählt….. 😉

[-]Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher als für Lebensmittel aus

Nein, DAS kann ich mir nun wirklich nicht leisten. Ich liebe Bücher, gar keine Frage, aber ich muss leider auch im Hier und Jetzt irgendwie leben 😉

[-]Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden

Nein. Aber umgekehrt finde ich es unglaublich schön, wenn ich etwas von Orten lese, wo ich schon gewesen bin und Straßen, Sehenswürdigkeiten etc wiedererkenne 🙂

[-]Du hältst Bücher für eine bessere Altersvorsorge, als Aktien etc.

Hehe schön wär’s ja aber nee. Und von Aktien habe ich gar keine Ahnung, also lassen wir das Thema.

[-] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautors vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern

Nein, dafür bin ich wirklich zu faul. Ich bin eher eine von denen, die das Buch dann schon vor Monaten vorbestellt haben und nach Hause geliefert bekommen.

[*]Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.

Nicht unbedingt. Meine Familie und Freunde wissen zwar, dass ich viel und gerne lese, aber welches Genre etc. ich lese, eher weniger. Daher bitte ich meistens um einen Gutschein, wenn sie mir etwas ‚buchiges‘ schenken wollen, oder ich nenne wirklich konkrete Titel. Und alle Bücher kann ich nie und nimmer besitzen, auch wenn die Vorstellung unglaublich traumhaft wäre.

[*]Du verbindest mit mindestens 1/4 deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurückerinnerst

Bei ganz vielen Büchern ist das tatsächlich der Fall, das stimmt, bei Harry Potter zum Beispiel.. 🙂

[X]Bei dem Wort Buch wirst du sofort hellhörig

JAAA!.. *hust* ja das stimmt. 😀

[*]Deine Familie und deine Freunde wissen schon nicht mehr, wie du aussiehst, da du immer ein Buch vor der Nase hast

Also als so schlimm würde ich das jetzt nicht bezeichnen, könnte aber zum Teil zutreffen 😀 Aber meiner Familie kommt es bestimmt so vor.

[*]Menschen die Bücher nicht mögen, magst du nicht

Ich will das jetzt nicht verallgemeinern, aber WIE KANN MAN BÜCHER NICHT MÖGEN?? Nein, nicht mögen ist übertrieben, wir wären sicher beschränkt, was Themen bei einer Unterhaltung anbelangen würden und es wäre allgemein ein komisches Gefühl, das bleibt.

[-]Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast

Eine schöne Vorstellung, aber wovon soll ich dann Leben? Gibt es ein Spendenkonto dafür? Möchte mir jemand was Gutes tun? 😉

[-]Du benutzt Bücher als (Kuschel-)Kissen

Nein, um Gottes Willen, die armen Dinger. Das ist ja wie..nein das sage ich jetzt nicht…

[-]Du vergleichst deine Freude mit Buchcharakteren

Hahaha, nein das habe ich noch nicht gemacht, aber interessante Idee, muss ich mal ausprobieren.

[*]Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lux & Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen

Naja, ich sag mal so, wir stehen uns sehr sehr sehr,…nahe 😉

[X]Dein SuB weigert sich vehement dagegen, kleiner zu werden.

Und wie! Und ich dachte ich wäre launisch und zickig, pffft.

[*]Du versuchst, von den Verlagen Rezensionsexemplare zu bekommen

Ich habe es noch nicht gemacht, aber ich werde es demnächst versuchen.

[X]Du liest Bücher auf Englisch, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint

Ja, das tue ich wirklich oft und außerdem lese ich doch so gerne Bücher auf Englisch! Ich habe so eine Angewohnheit, dass ich gerade englische Bücher eher im Original lese, wobei das auch nicht immer der Fall ist.

[*]Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg

Wenn es mir gefällt, dann ja. Aber im umgekehrten Fall breche ich es ab, es bringt ja nichts, wenn es einem nicht gefällt.

[*]Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte

Ja, das stimmt. Ich muss gestehen, dass ich selten Bücher verleihe. Ich muss die Person schon richtig gut kennen, um mich doch noch zu überwinden. Und es gibt Regeln, wenn die nicht eingehalten werden, dann bekommt keiner das Buch!

[*]Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung

Ja vielleicht..eine Mini-Buchhandlung… 🙂

[-]Deine besonderen Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine

Ich besitze keine Vitrine und ich würde meine Bücher auch nicht einschließen wollen, das ist doch kriminell…Naja fast.

[-]Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellen würde „Ich oder das Buch“, antwortest du dann „Von welchem Buch reden wir denn?“

Also ich sag mal so, wenn ich einen Partner habe, dann nur wenn er es akzeptieren kann, dass ich gerne und viel lese.

[*]Du verbringst mehr Zeit mit Lesen, als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde, Familie)

Ja manchmal mag das wirklich zutreffen, aber das kann ich mir eigentlich aus der Studentin-Perspektive gar nicht leisten. Komischerweise passiert das ganz oft zu Klausurzeiten, warum nur…?

[-]Du magst keine E-Books

Nein. Am Anfang war ich dagegen, weil ich dachte, Prints sind die Besten und ich bin altmodisch usw. Aber ich muss zugeben, die Dinger sind praktisch für unterwegs.

[-]Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt

Ähm nicht immer und nein.

Es gibt Verfilmungen, die wirklich gut sind, z.B. finde ich die Tribute von Panem richtig gut umgesetzt. Aber es gibt auch Filme, die furchtbar sind und ganz oft findet man ja die Bücher sowieso besser.

Ich habe absolut keine Ahnung wie man einen guten Film dreht. Also Hut ab vor diejenigen, die es versuchen 😉

[-]Du schreibst eine Fanfiction darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht

Nein, meine Buchlieblinge sind es, weil sie in ihrer ganz eigenen Welt das Werk des Autors/der Autorin sind und nicht die Meinen.

[*]Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast

Ich bin mir nicht sicher, ob es das erste Buch war, das ich gelesen habe, aber ich erinnere mich an das Buch, das wir in der 3. oder 4. Klasse in der Schule gelesen haben. Es ging um einen Indianerjungen und seine erste Jagd mit den Großen des Stammes. Fliegender Stern heißt es und das Buch habe ich noch 😉

[-]Du kennst dich besser mit der aktuellen Bestsellerliste aus, als die meisten Buchhändler/innen

Nein definitiv nicht. Ich habe wenn überhaupt nur einen Überblick über die Dinge, die ich vorbestellt habe und auf die ich mich freue…aber das auch nicht immer. Außerdem lese ich nicht viele Genres daher informiere ich mich eher gezielt über die Bücher, die ich lesen würde.

Yay, mein erster #Tag ist abgeschlossen. Das fühlt sich supergut an! Puuh war das aber eine ordentliche Anzahl von Fragen und es war auch interessant über so viele Aspekte meines Leseverhaltens nachzudenken.

Ich tagge alle, die das lesen und die Fragen noch nicht beantwortet haben. Habt viel Spaß dabei! 🙂

Eure umivankebookie

Advertisements

4 Kommentare zu „Bibliophil-Tag“

    1. Oooh das ist so lieb meine Süße, vielen Dank! ❤
      Ich mag dich auch sehr gerne und hoffe, dass wir uns irgendwann persönlich treffen können! Und ich bin dir dankbar für jede Hilfe, meine Liebe. Fühle dich einmal ganz doll gedrückt 🙂 :*
      Hab einen schönen Abend und liebe Grüße zurück ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s