Rezension „Royal, Band 3: Ein Schloss aus Alabaster“ (Valentina Fast)

14702375_155078541621195_5058838113041260201_n

Nur zwölf Mädchen sind in der prunkvollen Fernsehshow zur Wahl der Prinzessin übriggeblieben und immer noch weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tanya ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an das zurückkehrt, was wirklich in der Nacht des Meteoritenschauers passiert ist, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken… (Quelle)

Achtung Teil 3 der Royal-Serie. Hier geht es zu meinen Rezensionen zu Band 1 und Band 2.

Ooh mein Gott es geht ja noch kitschiger… 😀

Da legte er die Hand auf seine Brust, genau auf die Stelle, wo sein Herz lag, und ließ mich nicht aus den Augen. „Ich habe es hier drin gespürt“

Man merkt spätesten jetzt, dass das zwiegespaltene Verhalten einer der potenziellen Prinzen einen Grund hat und er sich eigentlich (auch?) zu Tanya hingezogen fühlt, aber etwas/jemand steht zwischen ihnen. Es kommt endlich zu dem Ereignis auf das glaube ich so ziemlich alle LeserInnen gewartet haben: eine Verabredung zwischen zweien, bei denen man schon halb die Hoffnung aufgegeben hatte; obwohl die Umstände nicht unbedingt schmeichelhaft für die junge Frau sind.

Dieser Satz reicht tiefer als man im ersten Moment denken mag, denn im Königreich gibt es Geheimnisse, von denen das Volk nichts erfahren darf. Die Geschichte entwickelt sich in eine interessante Richtung und ist am Ende dieses Teiles noch nicht abgeschlossen. Hier fängt es an auch außerhalb der Show spannend zu werden. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie dieser Aspekt der Geschichte weitergehen wird!

Die Freundschaft zwischen Tanya und einem der jungen Männer ist so rein und wunderschön, dass ich teilweise innehalten musste, weil jeder andere schon den anderen Freund schlecht gemacht hätte, nur um besser dazustehen; einfach nur zauberhaft wie er zu Tanya steht, aber seinen Freund nicht oder zumindest nicht vollkommen verurteilt.

Das Cover entwickelt sich ebenso weiter wie die Geschichte selbst: man kann (tiefere) Risse im Kreis erkennen und ich finde dieses kleine Detail, wie in Band 2 auch schon, sehr aussagekräftig sowohl im eigentlichen als auch im übertragenen Sinne.

Wenn wir alleine wären, dann würde ich dir überallhin folgen.

Der Tauchgenuss geht im gleichen Tempo und mit gleicher Spannung weiter, wie ich es auch in den ersten beiden Teilen empfunden habe. Es bleibt aber immer noch superspannend und man will wissen wie es mit den Protagonisten sowie dem Wettbewerb, aber auch mit dem Geheimnis, das das Volk von Viterra nicht erfahren darf, weitergeht.
Lest auf jeden Fall weiter und findet heraus, wie die Ereignisse in Viterra sich weiterentwickeln! Ich werde es auf jeden Fall tun 😉

Eure umivankebookie 

Allgemeine Informationen

  • Titel Royal. Ein Königreich aus Seide
  • Autorin Valentina Fast
  • Seitenzahl 218 (in der Printausgabe)
  • Preis 3,99 (Kindle Edition)
  • Verlag Impress (1. Oktober 2015)

Das eBook kaufen

Die Facebookseite von Valentina Fast

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension „Royal, Band 3: Ein Schloss aus Alabaster“ (Valentina Fast)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s