Rezension „Hunter’s Moon“ (Britta Strauß)

 

14716283_147600282369021_3749377836859450362_n

Die Rocky Mountains im Winter des Jahres 1795: Eine Handvoll Siedler kämpfen in der tief verschneiten Wildnis um ihr Überleben. Furchterregende Kreaturen streifen durch die Finsternis der Wälder und holen sich einen nach dem anderen. Die einzige Rettung für die verzweifelten Männer: ein Bündnis mit dem sagenumwobenen Jäger Kainah, der nicht weniger gefährlich ist als die Bestien, die er verfolgt. Durch einen Hinterhalt wird Kainah dazu gezwungen, die Siedler des Forts zu beschützen, doch sein schwelender Hass droht den Männern zum Verhängnis zu werden. Nur Kate, die einzige Frau des Forts, durchbricht die eiskalte Mauer des Jägers. Ist ihre Liebe stark genug, um Kainahs tödliches Erbe zu bezwingen? (Quelle)

Je leiser sein Flüstern wurde, umso deutlicher spürte sie die Ruhe und Kraft, die von seinem Körper in ihren sickerte. Das eiserne Band um ihren Brustkorb löste sich, Luft strömte in ihre Lungen. Ihr Körper wurde weich. Zerfloss wie Wasser.

Schon ganz zu Beginn, als ich das Cover sah, wusste ich „das sieht vielversprechend aus, das muss ich lesen!“ Und es war einfach unglaublich diese Geschichte zu lesen. Ich habe sie zwei mal komplett und mehrmals nur meine Lieblingsstellen gelesen, weil es einfach so großartig war.
Das Cover finde ich sehr gut und treffend gestaltet: Die Frau auf dem Cover (Kate), die durch die Federn in ihrem Haar sowie den großen Ohren und dem Ansatz eines Fells eine Wildheit ausstrahlt, finde ich sehr faszinierend. Das war auch u.a. der Grund warum ich das Buch unbedingt kaufen und lesen musste. Eine Erklärung bzw. Beschreibung des Covers ist mit in die Geschichte integriert, was mir sehr gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist meiner Meinung nach etwas ganz besonderes! Mir kam es manchmal so vor, als ob ich einige Szenen lebendig vor Augen herumgeistern sehen konnte, aufgrund ihrer Beschreibungen und ihres Ausdrucks. Ich musste teilweise innehalten weil ich einige Ereignisse oder Gefühle so schön beschrieben fand.

Zudem zieht sich die Spannung durch das ganze Buch hindurch, so dass man weiterlesen muss und bis zum Ende hin zumindest ein zwei Entwicklungen nicht erwarten konnte.

Diese Geschichte ist keine 0/8/15- Geschichte. Es gibt viele (supergute und sehr gelungene) Bücher über Gestaltwandler, bei denen man eventuell Verbindungen/ Ähnlichkeiten mit anderen Werken erkennen kann. Aber bei Hunter’s Moon ist mir das nicht passiert, so dass ich diese Tatsache als Pluspunkt für die Geschichte zählen möchte. Auch finde ich die Geschichte glaubhaft und authentisch, viele Elemente waren durch Horror-Elemente (ich habe in einer Rezension dieses Wort gelesen und finde es teilweise zutreffend) gezeichnet, was vielleicht nicht jedem gefallen mag. Aber mit dem Plot und den Entwicklungssträngen hätte eine nettere, weniger gruselige Art keinen Sinn ergeben und/oder für mich die Authentizität der Geschichte zerstört (auch wenn mich einiges echt erschüttert hat).

Der für mich entscheidende Punkt und der Grund warum ich dieses Werk liebe: das Buch hat mich so sehr gefesselt und mehrere Nächte (ich lese sehr langsam) wach gehalten, Schlaf wird ja bekanntlich überbewertet.. 😀
Außerdem habe ich es zwei mal schon gelesen: beim ersten Durchgang habe ich es nicht ganz beendet, einfach weil ich die schönsten Seiten immer wieder durchblättern und überfliegen musste. Beim zweiten Durchgang hatte ich Romantikerin schon so eine Ahnung dass das Ende aus der Liebes-Perspektive nicht zum gewünschten Ergebnis kommen würde und habe manchmal durch das wiederholte lesen von den schönsten Stellen das Ende hinausgezögert. Nichtsdestotrotz fand ich auch das Ende phänomenal, trotz einiger, „Horror“- und „NEEEEIIIN“- Momente, in denen ich das Buch schüttelte als könnten sich dann die Buchstaben endlich vertauschen und zum „Gott-sei-dank“-Moment führen… Es gab am Ende eine sehr interessante Entwicklung und einigen Rezensionen zufolge, die ich gelesen hatte, war nicht allen Lesern die Bedeutung dieser Wendung klar. Für mich jedoch war es unglaublich schön und ich musste mit einem breiten Grinsen innehalten, weil es mich so überwältigt hatte. Im Nachhinein habe ich gemerkt, dass die Geschichte nur so einen Sinn hat, wie die Autorin das Ende vorgesehen hat. Ansonsten wäre die Geschichte in sich für mich nicht mehr stimmig und glaubwürdig gewesen, obwohl ich bis zum Ende gezittert habe (vor Erwartung und Aufregung 🙂 ).

Ich las Hunter’s Moon einmal, zweimal… ich tauchte mit jedem Mal tiefer und tiefer ein und habe mich in die Geschichte verliebt, ganz zu schweigen von Kainah 😉 Mit jeder Lektüre entstand eine endlose Tauchliebe in mir!! Es ist ein purer Lesegenuss, der die Zeit, die reale Welt sowie den Schlaf mit Vergnügen vergessen lässt. Mit ihrer einzigartigen Welt sowie der Einbindung der Geschichte und Kultur der Indianer, ist Britta Strauss mit Hunter’s Moon meiner Meinung nach ein Meisterwerk von Fantasy-Buch gelungen. Mit dem unglaublich gut gestalteten Ende kann ich der Autorin das beste Kompliment machen, indem ich sage, dass das Buch immer schön in Reichweite auf dem Nachttisch bleibt – so kann ich immer mal wieder darin blättern und mich wieder in dieser wunderbaren Geschichte verlieren, denn ich bin noch nicht bereit mich von dieser Welt komplett zu lösen ❤

Eure umivankebookie

Allgemeine Informationen

  • Titel Hunter’s Moon
  • Autorin Britta Strauss
  • Seitenzahl 390 Seiten
  • Preis 14,90 (TB) 4,99 (Kindle Edition)
  • Verlag: Drachenmond Verlag (10. Juli 2014)
  • ISBN-10: 3931989887
  • ISBN-13: 978-3931989880

Das Buch kaufen

Die Facebookseite von Britta Strauß

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension „Hunter’s Moon“ (Britta Strauß)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s